powered by deepgrey

Arbeitssieg im Geduldsspiel

Salmtal

Der U17 von Eintracht Trier gelang am Sonntag in einem reinen Geduldsspiel ein Arbeitssieg beim Tabellenschlusslicht FSV Salmrohr. Der Gastgeber hat von der ersten Minute an auf Zeit gespielt und die Tugenden spielschwacher Mannschaften, Kampf und Einsatz, in die Waagschale geworfen. Im ersten Abschnitt gelang es der Eintracht nicht sich entscheidend in Szene zu setzten. Wenngleich ein klares Tor von Sven Eckes die Anerkennung versagt wurde. Die Salmtaler, die mit einem Libero nicht gerade den modernen Jugendfußball verkörpern, konnten im ersten Abschnitt das Spiel offen halten. Die lasche Einstellung der Trierer kam Ihnen hierbei zu Gute.

Im zweiten Abschnitt, nach deftiger Kabinenansprache, spielten die Jungs von Frank Thieltges dann aber ihre wesentlich bessere Spielanlage aus. Dominic Hülsemann war es, der in der 54. Minute das Bollwerk der Salmtaler brach. Christopher Theisen erzielte  in der 63. Minute das 2:0, dem Christian Schroeder in der 67. Minute das 3:0 folgen ließ. Bei, wie soll es anders sein, besserer Chancenverwertung hätte die Eintracht die Salmtaler dann noch deutlicher in ihre Schranken weisen können.

Zu erwähnen wäre noch, daß sich Ryan Klapp vor dem Spiel leider so verletzt hat, dass er nicht spielen konnte.

Fazit:

Die Einstellung muß nicht nur gegen die Top-Teams der Liga stimmen, sondern auch gegen Mannschaften wie den FSV Salmrohr. Dann hätte man es in solchen Partien wesentlich einfacher.

Aufstellung:

Steffen Deuster, Sven Eckes (56`Nils Hansjosten), Vic Speller, Pit Siebenaler, Daniel Braun, Nicolas Jakob, Christopher Theisen, Christopher Spang, Marvin Plunien (41`Dominic Hülsemann), Christian Schroeder (71`Pauli Linz), Burak Sözen (71`Moritz Habscheid).

Tore:

0:1 (54´) Dominic Hülsemann

0:2 (63`) Christopher Theisen

0:3 (67`) Christian Schroeder

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]