powered by deepgrey

Hauptsache gewonnen

Bei frostigem Eifelwetter behielt unsere Nachwuchself kühlen Kopf. Gegen einen hochengagierten Gegner erreichte das Breu-Team in der Verlängerung einen Sieg im Duell mit der klassentiefere Bitburger Elf.

Eintracht beginnt mit gefälligem Kombinationsfußball. Der Gegner wird früh gestört und schon bei der Ballannahme gepresst. Die vielen Ballgewinne bleiben aber zunächst ungenutzt. Zwar haben unsere Jungs eine deutliche Feldüberlegenheit, aber es ergeben sich keine zwingenden Torchancen. Mit einem für Bitburg schmeichelhaften Unentschieden geht es in die Halbzeitpause. Danach setzt die Heimmannschaft das erste Ausrufezeichen. In der 47. Minute steht der einheimische Angreifer Klink plötzlich frei vor Uli Schneider, zielt aber über das Gehäuse. Wenige Minuten später gelingt demselben Spieler, nach einer unnötigen Tändelei in der Abwehr, der umjubelte Führungstreffer der Bierstädter. Trier ist zunächst einmal geschockt. Statt – wie von Trainer Reinhold Breu gefordert- in die Breite zu spielen, verhaspeln sich die Spieler immer wieder im In-fight. Trotzdem gelingt Eckstein in einer schönen Einzelaktion, nach einer geschickten Drehung im Strafraum, der verdiente Ausgleichstreffer. Vor der fälligen Verlängerung schwören Breu und sein Assistent Stephan Zwaag ihre Jungs wieder auf die sonst praktizierten, aber dieses Mal vermissten Tugenden des einfachen Spieles über die Außen ein. In der Nachspielzeit setzt sich dann doch die größere Ausdauer und Athletik der Youngsters aus Trier durch. Mit einem schönen Fernschuß beendet Eckstein die Bitburger Hoffnungen auf ein Weiterkommen.

Tor: Uli Schneider
Abwehr: Pascal Orth, Johannes Kühne, Fabio Fuhs, Fabian Mohsmann

Mittelfeld: Michael Löber, Patrick Herres (70. Matondo Makiadi), Sebastian Ting  (46. Florian Heck), Julian Bidon

Angriff: Tim Eckstein, Jan Brandscheid (70. Xavier Alsina)

Kader:  Jon Becker, Philipp Herz, Philipp Basquit (ET)

Tore
1:0 55 . Min.
1:1 79 . Min. Eckstein
1:2 115 . Min. Eckstein

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]