powered by deepgrey

Spitzenposition gefestigt

Mit einem knappen, letztendlich aber hochverdienten 1:0 Heimsieg gegen Karbach haben unsere Eintracht II-Spieler ein weitere Ausrufezeichen auf dem Weg an die Spitze gesetzt.

Aufbauend auf einer –wie in den letzten Wochen- soliden Defensivarbeit erarbeitet sich unsere Mannschaft von Beginn an ein deutliches Übergewicht. Taktische Disziplin, hohe Laufbereitschaft und schnelles Umschalten aus der Balleroberung zeichnen das Spiel unserer Nachwuchshoffnungen aus. Auch die Spieler die uns aus der ersten Mannschaft verstärken sind sich nicht zu schade, die raue Gangart in der Rheinlandliga mit zu gehen. Insgesamt 8 gelbe Karten muss der gute luxemburger Schiedsrichter während des Spieles verteilen. Dies verdeutlicht die robuste Spielweise beider Mannschaften, die sich intensiv beackern, ohne dass man von einer unfairen Begegnung sprechen könnte.
Trier erarbeitet sich viele Chancen: So hat Erwin Bradasch in der 28. Minute eine Riesenchance, aber leider trifft er nur die Latte. Kaum 2 Minuten später erzielt dann aber Ay den verdienten Führungstreffer. Julian Bidon hat in seiner unermüdlichen Art einen schon verloren geglaubten Ball in der Rückwärtsbewegung erobert und spielt ihn gedankenschnell auf den ungedeckten Aydin Ay. Dieser vollendet kaltschnäuzig.
Trotz vieler Bemühungen auf beiden Seiten tut sich in der Folgezeit vor den Toren nicht mehr viel. Reinhold Breu will durch die Hereinnahme der beiden Nachwuchsstürmer Eckstein und Brandscheid den Angriff etwas beleben. Aber, außer ein paar zaghaften Schüssen, bleiben die Torwarthandschuhe an diesem Nachmittag auf beiden Seiten kalt. Erst kurz vor Ende wird es noch einmal spannend als Karbach einen Freistoß in Strafraumnähe erhält. Als der Schütze verzieht und der Schiedsrichter im Anschluss abpfeift, kann sich unsere Mannschaft über einen weiteren Mosaikstein auf dem Weg nach oben freuen.

Kader:
Tor:
Ulli Schneider
Abwehr:
Kühne Johannes Pascal Orth Max Bachl-Staudinger Fabio Fuhs

Mittelfeld:
Michael Krempchen (56. Jan Brandscheid) Markus Schottes Aydin Ay
Erwin Bradasch,

Angriff:
Julian Bidon (83. Sebastian Ting) Yannick Salem (56. Tim Eckstein)

Kader: Michael Löber Patrick Herres Fabian Mohsmann Sebastian Dahm (ET)

Tore
1:0 30 . Min. Ay

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]