powered by deepgrey

Ernüchterung im Spitzenspiel

Während Angela Merkel und Horst Köhler in unmittelbarer Nähe die Deutsche Einheit feierten, waren unseren Jungs nach dem Spiel in Saarbrücken überhaupt nicht in Jubellaune.
Mit großen Erwartungen fahren die Jugendlichen zum Verfolger nach Saarbrücken. Selbstbewusst beginnen die Jungs die Partie. Die Trainer Bernhard Weis und Stephan Zwaag haben die Mannschaft optimal auf den Gegner eingestellt. Doch dieser entpuppt sich als harter Brocken. Es entwickelt sich eine Begegnung auf Biegen und Brechen, in der mit hohem kämpferischem Einsatz gearbeitet wird. Saarbrücken erarbeitet sich, begünstigt durch viele unnötige Abspielfehler im Spielaufbau, ein leichtes Übergewicht. Als sich unsere A-Jugendlichen mit den Gedanken schon in der Pause fühlen, schlägt der 1.FCS in Form von zwei Standards zu: Zwei unnötige Fouls in Strafraumnähe ermöglichen den Saarländern den optimalen Pauseneinstieg. Nach dem Wechsel versuchen unsere Jungs nochmals alles, aber sie verkrampfen und können die nun sehr souverän und abgeklärt spielenden Gastgeber nur in wenigen Aktionen in Verlegenheit bringen. Trotzdem ergeben sich Chancen, so für Erik Michels in der 63. Minute. Die größte Gelegenheit zum Anschlusstreffer hat allerdings Jan Brandscheid, der in der 65. Minute alleine auf den gegnerischen Torwart zusteuert, aber letztendlich auch an diesem scheitert.
Am Ende reicht es leider nicht für unsere engagiert spielenden Jungs. An diesem Tag müssen sie sich einem stärkeren Gegner beugen. Aber, die Saison ist noch lange und schließlich sieht man sich im Leben mindestens zweimal…

Tor: Bach Nicolas

Abwehr: Schuster Leonard (46. Michels Erik), Hunz Tobias, Raltschitsch Jonas, Heck Florian

Mittelfeld: Steinbach Johannes, Hess Pit, Meyer Maximilian (74. Eifel Christoph)

Angriff: Eckstein Tim, Brandscheid Jan, Alisna Xavier

Kader: Basquit Philipp ETW, Dagiannopoulos Karl, Mehrfeld Daniel, Mohsmann Rene, Schuster Flavio

Torfolge: 1:0 42. Min.
2:0 45. +1 Min.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]