powered by deepgrey

„Nicht überzeugend gespielt, aber am Ende verdienter Sieger“

In einem weiteren Stadtderby gegen Mariahof startete unser Team wieder einmal sehr selbstbewusst und war optisch überlegen. Leider fehlte aber die Durchschlagskraft vorm Tor der Gäste. Dies lag in erster Linie an vielen individuellen Abspielfehlern und übertriebenen Einzelaktionen. Vorhandene Freiräume über die Außenpositionen wurden ebenfalls nicht genutzt. War die Mannschaft in den vergangenen Spielen doch sehr als Kollektiv aufgetreten, so hatten man den Eindruck, dass heute überwiegend Einzelspieler auf dem Platz stehen. Dies wurde auch prompt bestraft. Durch einen Doppelschlag (15./18. Minute) lag man dann überraschend schnell mit 0:2 hinten. Nun hieß es die Ärmel hochkrempeln und ins Spiel zurückkommen. Dies gelang auch noch vor der Halbzeit, als Lorenz Schmitt kurz vom Seitenwechsel auf 1:2 verkürzte. Nach dem Wechsel wurde dann eifrig gekämpft und der Siegeswillen war vorhanden. Zunächst gelang es aber einfach nicht, die dicht gestaffelte Abwehr von Mariahof zu überwinden. Aus dem Gewühl heraus schaffte Leonard Lamberty in der 49. Minute den viel umjubelten Ausgleich. Und nur drei Minuten später viel dann auch der letztendlich verdiente Siegtreffer durch Maximilian Blau. Als Fazit bleibt festzuhalten, dass man zwar spielerisch heute
nicht überzeugt hat, aber drei Punkte einfahren konnte. Weiterhin zu erwähnen bleibt das positive Zweikampfverhalten in unserer Defensive. Hier wurden nur wenige Torchancen zu gelassen. Weiterhin muss man die gute Schiedsrichterleistung des Vertreters der Mannschaft von Mariahof herausstellen.
Anschließend gab es noch ein Geburtstagsständchen für unseren Keeper Tom Platz und einen gemütlichen Abschluss beim gemeinsamen Grillen.

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]