powered by deepgrey

Abgezockt zum Auswärtssieg

Im Stile eines ausgebufften Tabellenführers und nicht wie ein Aufsteiger agierend, konnte unsere U23 ein für die Eintracht erfolgreiches Wochenende in Wirges abrunden.
Schon vor Spielbeginn versuchen die Westerwälder die Konzentration unserer Elf zu stören, indem sie exakt zu Anfang des Aufwärmprogrammes ein Rasenüberflutungs-Programm ablaufen lassen, das den ohnehin schon schwer bespielbaren Platz zu einer Seenlandschaft mutieren lässt. Entsprechend holprig beginnen unsre Jungs die Partie. Trainer Breu muss die Spieler immer wieder zur Ruhe ermahnen, da diese eher übereifrig zu Werke gehen und somit den Wirgesern ins offene Messer zu laufen scheinen. Der Gegner versucht mit hohen Bällen ins Zentrum der Abwehr die Unsicherheiten der Trierer auszunutzen. Doch die Innenverteidigung steht wie ein Fels. Neben Kühne zeichnet sich hier auch der wieder zurückgekehrte Michael Krempchen aus. Obwohl noch nicht ganz in das Mannschaftgefüge integriert, zeigt sich bald, dass er in Zukunft eine wichtige Verstärkung im defensiven Mittelfeld sein kann.
Es dauert gut eine halbe Stunde, bis die Eintracht ein Ausrufezeichen setzen kann: Bidon steht nach einer schönen Kombination über links plötzlich frei vorm gegnerischen Gehäuse und vollendet, aber das Schiedsrichtergespann zeigt eine Abseitsstellung an.
Kurz darauf muss Assen Alexov sein ganzes Können aufbieten, um einen allein auf ihn zukommenden Angreifer zu stoppen.
Nach dem Wechsel ist erst einmal wieder Wirges am Drücker. Doch nach und nach kommen unsere Jungs besser ins Spiel. Nach 70 Minuten ist es dann soweit: Bidon zirkelt einen Eckball auf den nach vorne gestürmten Kühne und dieser kann wieder eine Standardaktion erfolgreich mit dem Kopf abschließen. Jetzt kommt die große Zeit der Trierer Verteidigung. Jeder kämpft um jeden Ball und versucht so die Maxime des Trainers („Die Null muss stehen“) um zu setzen. In die Drangphase der Heimmannschaft krönt Bidon seine gute Leistung mit einem fantastischen Solo von der Mittelinie und schiebt gekonnt zum 2:0 Auswärtssieg ein.
Nach sechs Spielen stehen unsere Nachwuchskicker immer noch auf dem ersten Tabellenplatz, wer hätte dies zu Anfang der Runde geglaubt. Doch noch ist nichts erreicht. Die Wochen der Wahrheit stehen nun bevor. Schon am nächsten Wochenende kommt der Tabellenzweite aus Bad Breisig. In diesem Spitzenspiel müssen unsere Jungs wieder mal Farbe bekennen. Aber angesichts der bisher gezeigten Leistungen kann die Truppe von Trainer Breu mit breiter Brust in diese Begegnung gehen.

 

Tor:
Assen Alexov
Abwehr:
Pascal Orth Kühne Johannes Fabio Fuhs Fabian Mohsmann

 

Mittelfeld:
Michael Krempchen Sebastian Ting, Julian Bidon Max Bachl-Staudinger
(88. Jon Becker)

 

Angriff:
Alvaro Zoder (53. Michael Löber) Jan Brandscheid (89. Maik Emmerich)

 

Kader: Sebastian Dahm

 

Tore
0:1 71 . Min. Kühne Johannes
0:2 82 . Min. Julian Bidon

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]