powered by deepgrey

Wieder Welz: Zweitliga-Schiri leitet das Derby

Damals standen sich die beiden Südwestrivalen im Rückspiel der 2008/09er Runde gegenüber, wobei der SVE nach Treffern von Sahr Senesie (72.) und Gustav Schulz (83.) mit 2:0 gewinnen konnte – und das in Unterzahl, nachdem Michael Dingels schon in der 31. Minute (berechtigterweise) mit Gelb-Rot vom Platz geflogen war.

Am Samstag wird Welz assistiert von zwei Unparteiischen aus dem Fußballverband Südbaden: Michael Walther (29) kommt aus dem Freiburger Stadtteil Hochdorf, der 27-jährige Simon Hirzel aus Malterdingen nördlich von Freiburg.

Mit Tobias Welz kommt ein sehr erfahrener Schiedsrichter ins Moselstadion. Schon seit 1999 ist der DFB-Schiedsrichter. Seit 2004 hat er es bis dato auf 42 Einsätze in der Zweiten Bundesliga gebracht. In dieser Saison leitete er am 21. August das Spiel zwischen Fortuna Düsseldorf und der TuS Koblenz (1:0). Auch mit der Eintracht hatte er es zu Zweitligazeiten schon einmal zu tun, am 8. April 2005 bei der 1:2-Niederlage in Cottbus. Seit 2003 fungiert der für die SpVgg Nassau pfeifende Welz – beruflich als Polizeibeamter tätig – als Assistent in der Bundesliga (107 Spiele, zuletzt an der Seite von Michael Kemptner beim Duell des FC Bayern München gegen den VfL Wolfsburg am 29. August, Endstand 3:0). Ebenfalls seit 2003 ist Welz international als Assistent in UEFA-Cup (jetzt: Euro-League) und Champions-League tätig. In der Regionalliga West kam er diese Spielzeit bislang einmal zum Einsatz – und der hatte es in sich. Am 2. September leitete er das Duell zwischen Waldhof Mannheim und dem 1. FC Kaiserslautern II (0:2). Während Welz sportlich alles im Griff hatte und nur zwei gelbe Karten verteilen musste, tobte der Mob auf den Rängen. Zahlreiche Verletzte und ein Sachschaden nach Randalen im mittleren fünfstelligen Bereich waren die traurige Bilanz einer Partie, die Welz wegen des Abbrennens von Feuerwerkskörpern sogar für 20 Minuten unterbrechen musste.

Wir wünschen Tobias Welz und seinen beiden Assistenten Michael Walther sowie Simon Hirzel einen angenehmen Aufenthalt in Trier sowie eine gute, sichere Leitung der Partie der Eintracht gegen die Wormatia.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]