powered by deepgrey

Für die U17 war das Saarland keine Reise wert

In den ersten drei Spielen der noch sehr jungen Saison zeigte die U17 der Eintracht 3x völlig verschiedene Gesichter. In Saarbrücken wurde man bedingt durch zu viele Fehler auch verdient bestraft. Man fand im eigenen Spielaufbau keine Ruhe und verlor dadurch zu früh den Ball in der eigenen Hälfte. Zweimal konnten die Saarländer hierdurch Kapital schlagen (28` und 72`). Bei den anderen Chancen des FCS zeigte Steffen Deuster seine Klasse.
Die eigenen Chancen wurden leider nicht genutzt. Nur hierbei scheiterten die Moselaner an sich selber. Vic Speller, Burak Sözen und Christian Schroeder konnten das Leder aus guter Position nicht im Tor unterbringen. So bleibt die Erkenntnis, daß dieses Spiel ein typisches Beispiel dafür war, wie man sich selbst um den Lohn der Arbeit bringen kann.

Austellung:
Steffen Deuster, Nils Hansjosten (56`Marvin Plunien), Sven Eckes, Pit Siebenaler, Vic Speller (41`Ryan Klapp), Nikolas Jakob, Christopher Spang, Christopher Theisen, Dominic Hülsemann, Burak Sözen (68`Paul-Moritz Linz), Christian Schroeder

Tore:
1:0 (28`)
2:0 (72`)

Zuschauer: 120

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]