powered by deepgrey

Wichtiger Derby-Sieg

In einem dramatischen Spiel besiegte unsere Nachwuchstruppe den hoch gehandelten SV Mehring und hat sich erst einmal in der Spitzengruppe etabliert.
Das Spiel beginnt vor großer Kulisse mit einem abwartenden Abtasten beider Mannschaften, ehe Julian Bidon mit einem Heber in der 19. Minute für ein erstes Ausrufezeichen sorgt. Doch danach drückt Mehring auf die Tube. Besonders durch gefährliche Standards bedroht man das Trierer Gehäuse. So muss sich der starke Ulli Schneider gewaltig strecken, um in der 23. Minute einen, von Frank Thömmes stramm ins rechte untere Eck gewuchteten Ball, in letzter Sekunde zu entschärfen. Trotz einer leichten Überlegenheit des Gastes hat man angesichts der soliden Defensivarbeit unserer U23 niemals das Gefühl in größere Bedrängnis zu geraten. Bidon und Salem sorgen immer wieder für Entlastungsangriffe. Zur Pause ist Trainer Breu, der wieder mal von seinem Stand-by Assistenten Stefan Zwaag unterstützt wird, nicht unzufrieden. Lediglich das Offensivspiel müsse intensiviert werden. Und das geschieht auch nach dem Wiederanpfiff. Jetzt ist Trier eindeutig stärker, zwingender, zielstrebiger. In der 50. Minute kann der Mehringer Torwart noch einen Schuss von Markus Schottes abklatschen, in der 64. Minute schlägt dann „Super-Schotti“ aber eiskalt zu: Aus gut 25 Metern zieht er ab und das Leder geht wie ein Strich ins rechte untere Toreck. Mehring ist geschockt. Jetzt hat unsere U 23 ihre stärkste Phase. Man erarbeitet sich Chancen im Minutentakt. Der erlösende Treffer will aber nicht fallen.
Richtig spannend wird es dann nochmals, als Pascal Orth nach seiner zweiten gelben Karte vom Platz muss. Aber trotz größter Anstrengungen kann Mehring das Trierer Bollwerk nicht mehr knacken.
Mit je zwei Siegen und Unentschieden sind unsere Youngsters gut in die Saison gestartet. Im nächsten Lokalderby am Samstag in Dörbach kann man die gute Anfangsbilanz ausbauen.
Tor:
Ulli Schneider
Abwehr:
Pascal Orth, Kühne Johannes, Fabio Fuhs, Fabian Mohsmann

Mittelfeld:
Michael Löber, Markus Schottes, Sebastian Ting, Julian Bidon
(90. Jon Becker)

Angriff:
Yannick Salem, (75. Alvaro Zoder), Jan Brandscheid, (80. Maik Emmerich)

Kader:
Sebastian Dahm(ET) Matondo Makiadi
Tore
1:0 64. . Min. Schottes

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]