powered by deepgrey

Verdienter, aber erkämpfter Sieg.

TuS Koblenz – Eintracht Trier U17 1 : 2 (1:1)

Steffen Deuster; Nils Hansjosten, Pit Siebenaler, Vic Speller (45. Sven Eckes), Daniel Braun (58. Marvin Plunien); Nicolas Jakob, Christopher Spang, Christopher Theisen, Dominic Hülsemann; Burak Sözen (78. Moritz Habscheid), Christian Schröder (80. Paul Linz)

1 : 0 (13.) Serkan Göcer
1 : 1 (40.) Christopher Theisen
1 : 2 (70.) Christian Schröder

Zuschauer: 100
Im Derby gegen Koblenz kam die Eintracht U17 schwer ins Spiel. Koblenz bestimmte 15 Minuten lang das Spiel.
Mit aggressivem und konstruktivem Spiel erspielte sich Koblenz eine Riesenchance, die Steffen Deuster glänzend parierte. Kurze Zeit später, war Steffen nach einem langen Ball und anschliessendem Gestochere im Strafraum beim 0: 1 machtlos.
Nach dem Treffer konnten die Eintracht das Spiel besser in den Griff bekommen und spielte dann etwa 20 Minuten in der gegnerischen Hälfte. Es konnten aber lediglich ein paar gute Torchancen herausgespielt werden, die letztendlich nicht konsequent ausgenutzt wurden. Kurz vor der Halbzeit musste Koblenz nach 2 Kontern durch lange Bälle das 2 : 0 machen. Mit Glück und Geschick konnte diese verhindert werden. So kam es, dass Christopher Theisen nach schöner Kombination über Christian Schröder und Nicolas Jakob vom Elfmeterpunkt freistehend ausgleichen konnte. Danach war Halbzeit.
Mit Beginn der 2. Halbzeit wurden die Eintracht Jungs immer sicherer und überlegener. Auch durch 2 verletzungsbedingte Auswechselungen gab es keinen Bruch im Spiel. Im Gegenteil; durch Marvin Plunien wurde 2 x aus Abseitsposition das Tor getroffen und 1 x die Latte. Als Christopher Spang 10 Minuten vor dem Ende Christian Schröder halbrechts freispielte konnte dieser den Siegtreffer erzielen. Danach versuchte Koblenz noch einmal alles, erspielte sich aber keine Torchance mehr. So wurde gleich im ersten Spiel gegen den ewigen Rivalen in einem fairen Spiel der erste Sieg gelandet.

Fazit: Im laufe des Spiels immer sicherer geworden und nach vorne gefällig gespielt. Dies gilt es in den nächsten Spielen von Anfang an zu spielen.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]