powered by deepgrey

Wer ersetzt Fernandes und Lacroix?

 Zu zwei Veränderungen ist Mario Basler, Cheftrainer des SV Eintracht Trier 05, vor dem  Derby in der Fußball-Regionalliga am  Freitag, 19 Uhr, beim Südwestrivalen 1. FC Saarbrücken gezwungen: Rot gesperrt fehlen nach ihren Platzverweisen zum Auftakt gegen Schalke II (2:2) NicolasFernandes und Kevin Lacroix.

oggersheim-sve_3_ay aydin ay

Wer für die beiden ins defensive Mittelfeld rückt und wer in der Innenverteidigung aufläuft, ließ Basler in der Abschluss-Pressekonferenz vor dem Saarbrücken-Match am Donnerstag Nachmittag noch offen: Als  Lacroix-Vertretung im defensiven Mittelfeld gilt Aydin Ay (Foto), für Fernandes könnten Michael Dingels oder Fabio Fuhs rücken. Für Dingels spricht die größere Erfahrung, für den in der U23 zuletzt auftrumpfenden Fuhs, dass „ er einen linken Fuß hat“, so Coach Basler. Ein kleines Fragezeichen steht noch hinter Mittelfeldspieler Markus Anfang, der wegen einer Muskelverhärtung in dieser Woche kürzer treten musste.

„Wir stellen uns auf ein echtes Derby ein“, sagte Basler  – und weiß, dass „der FCS nach dem 0:6 gegen  Elversberg unbedingt gewinnen muss“. Das sieht der SVE-Trainer eher als Vorteil für sein Team an und deutet gegen anrennende Saarländer eine Kontertaktik an. Selbst nahm Basler die Saarbrücker im Test gegen Bundesligist Schalke 04 (0:2) unter die Lupe, hat sich sehr intensiv mit der Aufstellung des FCS befasst – und glaubt auch, dass  der erfahrene Angreifer Michael Petry wieder dabei ist. Mit dabei im Trainingsbetrieb bei der Eintracht sind (weiter) Tayfun Pektürk (21, zuletzt TuS Koblenz) und Christopher Reinhard (24, zuletzt beim FC Ingolstadt 04 unter Vertrag). Ehe die Transferperiode am 31. August schließt, wollen sich beide bei der Eintracht fit halten und bleiben mindestens noch eine Woche, so Mario Basler. Eine Verpflichtung schließt der Coach weiter aus: „Beide Spieler kommen aus der Zweiten Bundesliga. Und die Gehälter können wir hier in Trier bei weitem nicht stemmen.“ Am Dienstag übrigens hatte Basler seine Qualitäten als Grillmeister unter Beweis gestellt. Auf dem Stadiongelände lud er  seine Trainerkollegen, Mannschaft und Betreuer zum Grillabend ein – und servierte (fast) alles, was das Herz begehrt. Die saarländische Rostwurst  war aber nicht dabei. Diese Spezialität wollen sich Basler & Co. nach dem Sieg im Ludwigspark munden lassen…

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]