powered by deepgrey

Vorstand R. Bläsius zum Spiel gegen Schalke

Liebe Fußballfreunde, hallo Eintracht-Fans,

Zum Regionalliga-Auftakt gegen den FC Schalke 04 II möchte ich Sie aufs Herzlichste hier im Moselstadion begrüßen – und das auch im Namen meiner Kollegen vom Vorstand und im Namen des Aufsichtsrates. Besonders herzlich willkommen heiße ich in der ältesten Stadt Deutschlands unsere Gäste aus Gelsenkirchen und das Schiedsrichtergespann.

War das ein Paukenschlag am vergangenen Sonntag! Unsere Mannschaft hat beim 3:1-Coup im DFB-Pokal über den Bundesligisten Hannover 96 Überragendes geleistet. Wie sich unsere Jungs nach dem 0:1-Pausenrückstand wieder ins Spiel zurück gekämpft haben, war ebenso absolut beeindruckend, wie die fantastische Unterstützung von den Rängen.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle deshalb auch noch einmal Ihnen, liebe Eintracht-Fans und Mario Basler, seinem Trainerteam, dem sportlichen Fritz Fuchs  und der gesamten Mannschaft, von deren Charakter ich mehr denn je überzeugt bin.

Bei aller Freude: Bestimmt hebt jetzt keiner bei uns wegen des Sieges im DFB-Pokal ab. Ein solcher Erfolg gibt uns aber allen – seien es die Spieler, die Trainer oder wir als Verantwortliche – zusätzliche Kraft und die Bestätigung, auf dem richtigen Weg zu sein.

Mit den Zusatzeinnahmen, die jetzt durch das Erreichen der zweiten Runde (22./23. September) erzielt werden, gehen wir sehr verantwortungsbewusst um. Aber große Sprünge können wir bestimmt damit auch noch nicht machen. Vielmehr müssen wir jetzt die Euphorie weiter in bare Münze umsetzen: Mit dem Schwung aus dem Pokalspiel und dem gestärkten Wir-Gefühl wollen wir weitere Sponsoren gewinnen und mehr Zuschauer ins Stadion locken. Jetzt gilt es! Wir können den nächsten Schritt gemeinsam machen und dürfen uns auf gar keinen Fall auf den Lorbeeren ausruhen. Das wäre fatal.

So schön es auch war und ist, die Pokaleuphorie in vollen Zügen zu genießen: Heute zum Saisonauftakt gegen den FC Schalke 04 II kommt es sportlich wirklich drauf an. Der Pokal muss jetzt in den Köpfen der Spieler vorerst hinten anstehen, unsere Existenz ist die Regionalliga!

Ich bin mir indes sicher, dass unsere Jungs den Schwung aus dem Hannover-Spiel heute mit ins Duell gegen den S04 nehmen werden.

Dass wir von unserer Mannschaft in der bevor stehenden Saison einiges erwarten dürfen, wurde am Sonntag deutlich.

 

Helfen Sie mit, liebe Eintracht-Fans, dass wir binnen weniger Tage einen weiteren wichtigen Sieg hier im Moselstadion einfahren können.

Ihr

Robert Bläsius

Vorstandsmitglied SV Eintracht Trier 05

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]