powered by deepgrey

Kader runderneuert, Saisonziel „einstelliger Tabellenplatz“

Am morgigen Freitag, 19 Uhr, ist die U23 des FC Schalke 04 zur Saisoneröffnung in der Fußball-Regionalliga Gast des SV Eintracht Trier 05 im Moselstadion. Fünf Tage nach dem grandiosen Auftritt im DFB-Pokal und dem 3:1-Sieg über den Bundesligisten Hannover 96 beginnt nun für das Team des SVE der Ligaalltag. Die Schalker möchten nach durchwachsener Vorbereitung schon im ersten Regionalligaspiel zeigen, dass sie in dieser Saison im Gegensatz zur vergangenen Spielzeit mit dem Abstiegskampf nichts zu tun haben werden.
Die zweite Mannschaft des Bundesligisten FC Schalke 04 nennt als vorrangiges Ziel, die besten eines jeden Jahrgangs in den Bundesligakader zu bringen. Allerdings soll dabei auch der Erfolg der U23 nicht ganz außer Acht gelassen werden. Als Saisonziel für die neue Spielzeit geben die kleinen Knappen selbstbewusst „einen einstelligen Tabellenplatz“, wie es Trainer Oliver Ruhnert formuliert, aus. Er wolle nicht wieder eine Zittersaison wie die vergangenen, in der die Schalker lange um den sportlichen Klassenerhalt kämpfen mussten, erleben. Unter Ruhnert, der nach der Trennung von Markus Högner das Traineramt übernahm, konnte die Mannschaft in den letzten drei Partien der vorherigen Spielzeit mit drei Siegen einen Nichtabstiegsplatz sichern. Obwohl zunächst Mike Büskens und Yuri Mulder für die nun beginnende Regionalligasaison als Chef-Trainer vorgesehen waren, wird Oliver Ruhnert gemeinsam mit seinen Co-Trainern Sven Kmetsch und Sven Hübscher weiter auf der Kommandobrücke des Nachwuchsteams stehen.
Um das Ziel „einstelliger Tabellenplatz“ erreichen zu können, wurde der Kader der kleinen Knappen umgekrempelt. Neun Spieler verließen die Mannschaft bislang, 12 neue wurden verpflichtet. Neben fünf Eigengewächsen (aus der U19 des FC Schalke 04) wurden insgesamt sieben Spieler von anderen Vereinen, darunter unter anderem Massih Wassey von Preußen Münster und der Bundesliga erfahrene Denis Lapaczinski (früher unter anderem Hertha BSC und Hansa Rostock, 5 U21-Länderspiele) von Süd-Regionalligist SSV Reutlingen unter Vertrag genommen.

 

Für die kommende Saison rechnet Ruhnert mit weiteren „Leihgaben“ aus dem Bundesligateam. Deshalb wird auch angestrebt, sich von drei Spielern des Regionalligakaders zu trennen, zwei weitere – André Kilian und Christian Melcher – gelten als Wackelkandidaten.  Beim Saisonstart fehlen werden die verletzten Neuzugänge Murat Turhan und Denis Lapaczinski, ansonsten stehen Coach Ruhnert alle Spieler zur Verfügung. Die Frage, wer schließlich am Freitag im Aufgebot beim Spiel gegen die Eintracht stehen wird, bleibt also weiter spannend.
Für das Spiel in Trier haben sich die kleinen Knappen einiges vorgenommen: „Wir haben die ganze Vorbereitungszeit auf den Saisonstart hingearbeitet und wissen, dass wir in jedem Spiel über den totalen Einsatz und über den Teamgeist kommen müssen“, gibt Oliver Ruhnert die Marschrichtung vor. Auch lässt er sich nicht vom Pokalerfolg der Trierer ins Bockshorn jagen. „Aber wir fahren natürlich trotzdem nach Trier, um zu zeigen, dass Schalke 04 II mit dem entsprechenden Spirit in die neue Saison geht“, so der Trainer der Schalker.

 

GEWINNSPIEL

 

SV Eintracht Trier 05 gegen den FC Schalke 04 II – mit etwas Glück können sich zehn SVE-Fans dieses Regionalliga-Duell am morgigen Freitag gratis anschauen, und das sogar von der Haupttribüne aus. Der SVE und sein Premiumsponsor digibet.de verlosen ab sofort zu jedem Regionalliga-Heimspiel im Moselstadion fünf mal zwei Sitzplatzkarten.
Was Sie tun müssen? Einfach bis heute, Donnerstag, 15 Uhr, eine Mail an wincheringer@eintracht-trier.com schicken und folgende Frage beantworten: Welcher aktuelle Trierer Spieler hat schon einmal für Schalke 04 II gespielt?

a) Wilko Risser
b) Tim Eckstein
c) Kenneth Kronholm

Wir benachrichtigen die Gewinner im Laufe des Donnerstag Nachmittags.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]