powered by deepgrey

Basler-Elf hofft auf mindestens 3000 Fans

„Wir sind alle gespannt, wie unsere Fans auf den grandiosen Pokalsieg gegen Hannover reagieren“, sagt Mario Basler, Cheftrainer des SV Eintracht Trier 05, vor dem Regionalliga-Start am Freitag, 19 Uhr, gegen den FC Schalke 04 II. „Von einer Zuschauerzahl unter 3000 wären wir schon enttäuscht“, stellt Basler klar – und nennt auch abseits der großartigen sportlichen Eigenwerbung am vergangenen Sonntag einen weiteren Aspekt in den Vordergrund: „Freitags abends bei schönem Wetter ins Moselstadion gehen – was gibt es da Schöneres?“

Martin Wagner, einer der Pokalhelden vom Sonntag, bestätigt eine große Vorfreude auf das Schalke-Spiel, stellt aber klar: „Im Fußball kann alles so schnell gehen. Das Pokalspiel ist ein kleiner Bonus, wichtiger ist aber die Meisterschaft.“ Gesunder Optimismus herrscht indes nach der starken Vorstellung gegen Hannover. „Wenn wir unsere Leistung bringen, sollten wir die drei Punkte hier in Trier behalten“, so Wagner.

Coach Basler kann (fast) aus dem Vollen schöpfen gegen die „kleinen Knappen“ aus dem Ruhrgebiet. Mit den Schalkern hat er sich zwar schon beschäftigt, aber auch nach intensiver Recherche muss Basler feststellen, dass „es noch ziemlich unklar ist, mit welcher Formation Schalke bei uns aufläuft“. Klar ist, dass der Bundesliga erfahrene Denis Lapaczinski (kam vom SSV Reutlingen) verletzt fehlt.

Nach längerer Verletzungspause fehlt Abwehrspieler Michael Dingels noch die Luft für 90 Minuten. In der kommenden Woche soll er ebenso ein Aufbauprogramm absolvieren, wie Andreas Anicic, der nach einer Mandelentzündung immer noch nicht auf der Höhe ist. Leistungsmäßig zulegen muss nach Ansicht von Basler Neuzugang Yannick Salem, der wegen mangelnder Trainingsleistung gegen Hannover noch nicht einmal im Kader stand. Immerhin wurde er zu einem Länderspiel des Kongo am Mittwoch im marokkanischen Rabat eingeladen.

Trainingsgast beim SVE ist derzeit Christopher Reinhard. Der 24-Jährige hält sich in Trier fit. An einer Verpflichtung des zuletzt beim FC Ingolstadt 04 tätigen Abwehrspielers ist nach Angaben des sportlichen Leiters der Eintracht, Fritz Fuchs, aber nicht gedacht.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]