powered by deepgrey

Mit der Jugend quer durch die Republik

Obwohl die Sommerpause die Eintracht bereits erreicht hat, rollt der Ball in der Nachwuchsabteilung weiter. Während die U12 des SVE am vergangenen Wochenende beim Ketti-Cup in Pforzheim-Hohenwart aktiv war, wird die D-Jugend nächstes Wochenende beim europaweit bekannten und beliebten Finow-Cup in Eberswalde auflaufen.

Am abgelaufenen Wochenende war für die neuformierte Jugend-Mannschaft in Pforzheim bereits nach der Vorrunde Schluss. Eintrach-Nachwuchskoordinator Reinhold Breu zeigte sich trotzdem „von der Leistung“ seiner Männer zufrieden. „Leider versäumten wir aus den vorhandenen Chancen Tore zu machen und hätten gerade gegen Brötzingen und Karlsruhe gewinnen können“, resümiert der Fußballlehrer das Auftreten seiner Spieler, „auf der anderen Seite muss man mit dem Unentschieden gegen SSV Ulm zufrieden sein“.

SVE U12 – Germania Brötzingen 0:0
SVE U12 – Karlsruher SC 0:0
SVE U12 – SSV Ulm 0:0

Positiv hervorzuheben ist bei der neu zusammengesetzten Mannschaft das technische Spiel und die Defensivleistung. Im Spiel nach vorn merkte mann den Kickern allerdings die fehlende Eingespieltheit an. Der designierte Trainer Lars Uder kann sich auf alle Fälle auf ein starkes SVE-Nachwuchsteam freuen.

Am nächsten Wochenende geht es für die Eintrachtabteilung bis nach Eberswalde. Dort findet zum 15. Mal der Finow Cup statt. In der Gruppe G muss die SVE-Jugend dann u.a. gegen die Vertretungen von BFC Dynamo, SV Darmstadt 98 und Real CD Mallorca ran.

Reinhold Breu zeigt sich hocherfreut über die Einladung zu diesem Turnier, „Die Teilnahme an namhaften Top-Turnieren in ganz Europa ist ein wichtiger Baustein in der Nachwuchsförderung und darüber hinaus ein unvergessliches und interkulturelles Erlebnis für die Jungs!“

Wir wünschen den Kickern mit der Porta Nigra auf der Brust viel Erfolg, viel Spaß und vor allem eine verletzungsfreie Teilnahme.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]