powered by deepgrey

“Wir brauchen die Einnahmen aus dem Pokal”

Nach dem letzten Regionalligaspiel ist vor dem Pokalendspiel: Getreu dieser – etwas abgewandelten – Devise verlief auch die Analyse des 0:1 der Trierer Eintracht am Samstag beim VfL Bochum II…

Eintracht-Medienpartner Antenne West schreibt auf seiner Homepage: “(…)Die Fußballer von Eintracht Trier haben am Samstag ihr letztes Regionalliga-Spiel verloren. Im Wattenscheider Lohrheide-Stadion unterlagen die Trierer mit 0:1 der zweiten Mannschaft von VfL Bochum. Für Chef-Trainer Mario Basler lag dies vor allem daran, dass sein Team alles auf das Pokal-Finale am Mittwoch gegen Rossbach setzt (…)”
Der Wochenspiegel: “(…)Unterm Strich belegt der SVE Platz 13 – und kennt jetzt nur noch ein Ziel: den Gewinn des Bitburger-Rheinlandpokals am Mittwoch, im Finale von Polch gegen den klassentieferen Oberligisten SV Rossbach/Verscheid. Das Tor des Tages vor 439 Zuschauern schoss Bochums Gianluca Zavarise in Minute 37 mit einem fulminanten Schuss (…)”
Auf der Homepage des VfL Bochum ist zu lesen: “(…)In der Schlussphase wurde es dann nocheinmal eng. Die Mannschaft von Mario Basler wollte sich nicht mit der Niederlage abfinden und warf nun alles nach vorne. Erst scheiterte der eingewechselte Gustav Schulz am Außenpfosten, dann fand auch Wilko Rudi Risser seinen Meister in Michael Esser und zuletzt verfehlte Rakic nur knapp unser Gehäuse. In der Schlusphase ein wenig vom Glück begünstigt, aber doch verdient, besiegelte unsere Manschaft nach 93 Minuten den elften und letzten Sieg der Regionalligasaison 2008/09 (…)”
Im Trierischen Volksfreund steht: “(…)Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Alle Konzentration im Trierer Team gilt nach der 0:1-Niederlage am 34. Regionalliga-Spieltag der letzten Saison-Partie – dem Rheinlandpokal-Finale am Mittwoch gegen Oberligist Rossbach. Für das Selbstbewusstsein wäre ein Erfolg eminent wichtig. Wirtschaftlich wäre er es ohnehin. Dank der mit einem Rheinlandpokal-Sieg verbundenen Qualifikation für die erste DFB-Pokalrunde würden mehr als 100 000 Euro in die Clubkasse fließen. Geld, das laut Basler in die Verpflichtung `des ein oder anderen´ zusätzlichen neuen Spielers investiert werden würde. Auch der sportliche Leiter Fritz Fuchs sagt: `Ich verhandele mit weiteren Spielern. Wir brauchen die Einnahmen aus dem Pokal` (…)“

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]