powered by deepgrey

Nach turbulenter Saison Klassenerhalt gesichert

n der letzten Regionalligapartie der Saison 2008/2009 spielt der SV Eintracht Trier 05 am Samstag, 6. Juni, 14 Uhr, im Lohrheidestadion in Wattenscheid gegen die U23 des VfL Bochum. Nachdem zwischenzeitlich alle Fragen bezüglich Auf- und Abstiegsplätzen geklärt sind, können beide Mannschaften befreit aufspielen und den Zuschauern ein hoffentlich attraktives Abschlussspiel bieten.
Die Zweitvertretung des VfL spielte bis einschließlich der Spielzeit 1999/2000 in der Regionalliga West. Der in jener Saison erzielte 15. Tabellenplatz reichte den Westfalen nicht zur Qualifikation für die zweigleisige Regionalliga, in der Folgesaison mussten die “kleinen Bochumer” in der Oberliga Westfalen antreten. Trotz mehrfach guter Platzierungen (zum Beispiel ein zweiter Platz in der Saison 04/05) gelang der U23 der Aufstieg in die Regionalliga erst mit der Ligenreform im Jahre 2008. Durch die Einführung der neuen Dritten Liga genügte der zweiten Mannschaft aus Bochum ein dritter Platz in der Abschlusstabelle der Oberliga Westfalen, um die Qualifikation für die neu zusammengestellte Regionalliga West zu schaffen.
2005 konnte Bochum II das Westfalenpokal-Finale erreichen. Trotz einer unglücklichen 4:5-Niederlage nach Elfmeterschießen gegen die Sportfreunde Siegen erhielten die Bochumer aufgrund des Aufstiegs der Siegener in die Zweite Bundesliga den Startplatz in der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde. Das Pokalspiel gegen den Zweitligisten Erzgebirge Aue verlor man mit 2:3.
Die aktuelle Saison glich für den VfL II einer Achterbahnfahrt. Auf gute Spiele mit Siegen unter anderem gegen die Spitzenteams Dortmund II, Lautern II, Münster und Mainz II folgten unnötige Niederlagen gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte. Vor allem viele verletzungsbedingte Ausfälle machten den Bochumern in dieser Spielzeit schwer zu schaffen. Dennoch konnte die zweite Mannschaft aus Bochum vor allem durch einen guten Schlussspurt mit drei Siegen aus vier Spielen den Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen. Aktuell belegen die Bochumer mit 37 Punkten Platz 13 der Tabelle und erhalten dafür viel Lob von Trainer Nico Michaty: “Das wir den Klassenerhalt aus eigener Kraft erreichen konnten freut mich natürlich sehr. An dieser Stelle möchte ich der Mannschaft mein Kompliment aussprechen. Sie hat über die gesamte Spielzeit eine prima Moral gezeigt und sich nie hängen lassen. Die Jungs haben sich den Klassenerhalt völlig verdient.”
Das die Mannschaft auch über gute Einzelspieler verfügt, wird auch durch die Abstellung von Spielern für den Kader des Profiteams deutlich. Immer wieder können sich Spieler des Regionalligakaders nachhaltig für die erste Mannschaft empfehlen und erhalten entsprechende Profiverträge. Zuletzt unterzeichnete zum Beispiel Torwart Andreas Luthe einen Lizenzspielervertrag für die kommende Saison beim VfL.
Torgefährlichste Spieler der U23 sind Roman Prokoph mit 12 und Sami El-Nounou mit elf Treffern in der laufenden Spielzeit.
Das Hinspiel im Moselstadion gewann unsere Eintracht in einem mitreißenden Spiel aufgrund eines Tores in letzter Sekunde zwar glücklich, aber dennoch verdient mit 3:2

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]