powered by deepgrey

“Und täglich grüßt das Murmeltier”

Der Trierische Volksfreund schreibt zum 0:2 am Freitag bei Schalke 04 II folgendes: “(…)Seit Eintracht Trier 40 Punkte auf dem Konto hat, präsentiert sich das Team in der Regionalliga nur noch als Sparringspartner. Frei nach dem Film-Titel: `Und täglich grüßt das Murmeltier…` Selbst Schalke 04 II – stark abstiegsgefährdet und eigentlich verunsichert infolge von acht sieglosen Partien hintereinander – hatte beim 2:0-Heimsieg gegen Trier keine Probleme.
“(…)Der SVE hat seit vier Spielen nicht mehr gewonnen und in den vergangenen drei Partien kein Tor erzielt (…)” bemerkt das Internet-Magazin www.16vor.de.
Besonders wichtig ist aus Eintracht-Sicht jetzt noch das Finale um den Bitburger-Rheinlandpokal am 10. Juni gegen Oberligist Rossbach. Der Wochenspiegel zitiert Cheftrainer Mario Basler in seiner Online-Ausgabe in diesem Zusammenhang wie folgt: “(…)Deshalb verspricht der Trierer Trainer: `Bis zum 10. Juni hat die Mannschaft wieder den Willen. Dafür werde ich schon sorgen.` Die Niederlage und das enttäuschende Auftreten bei den kleinen Knappen wollte Basler auch nicht mit zahlreichen verletzten und angeschlagenen Akteuren entschuldigen (…)”
Die hohe Bedeutung des Sieges der abstiegsbedrohten Schalker kommt im Artikel auf der Homepage des Bundesligisten www.fcschalke04.de zum Ausdruck. Hier geht es um die Betrachtung von Interimstrainer Oliver Ruhnert: “(…)Heute sei der Sieg aber vor allem ein Erfolg des Gesamtvereins gewesen, wies der Coach darauf hin, dass neben den Spielern sowohl die 950 Fans im Sportpark Wanne-Süd, als auch die Verantwortlichen des Clubs ihren Beitrag geleistet haben. ` Präsident Josef Schnusenberg, der ebenso wie Peter Peters die Partie angeschaut hat, war nach dem Spiel bei uns in der Kabine. Mike Büskens hat Danny Latza abgestellt, obwohl er morgen auch im Profi-Kader sein wird. Ralf Fährmann hat heute bei uns gespielt, obwohl er morgen in der VELTINS-Arena in Richtung Eintracht Frankfurt verabschiedet wird (…)”

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]