powered by deepgrey

Verdienter Sieg dank guter Chancenauswertung

Summa Sumarum kann die U19 mit dem Spiel in Schifferstadt zufrieden sein, da sie dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer guten Chancenauswertung zu einem 3:2 Auswärtssieg in Schifferstadt kam. Und das auf dem ungeliebten Untergrund Kunstrasen.
Das Trainergespann Weis/Zwaag schickte die jüngste Elf der Saison auf den Platz, in der 6 Spieler des älteren B-Jugend Jahrgangs und 5 des jüngeren A-Jugend Jahrgangs standen.
Das Spiel beginnt mit einer sehr zerfahrenen Anfangsphase, in der keine der beiden Mannschaften zu seinem Spiel findet. Viele Fehlpässe auf beiden Seiten sind die Folge. In der 13. Minute kommt es dann zur ersten Chance per Kopfball für die Gastgeber. In der Folge entwickeln sich zwei weitere Möglichkeiten für Schifferstadt. Danach fängt sich unser Team und kommt seinerseits zur ersten Möglichkeit nach einer schönen Kombination über Anton, Petersch und Alsina.
Nun kommen unsere Jungs viel besser ins Spiel und nach einem schönen 25m Volley-Schuss von Michael Fuchs, der vom Torwart an den Pfosten gelenkt wird steht Erik Michels goldrichtig und erzielt die 1:0 Führung.
Danach werden die Jungs jedoch etwas nachlässig und Schifferstadt kommt mehr und mehr auf. Fast logisch erzielen sie dann binnen 2 Min. die 2:1 Führung. Zum Glück gelingt Christoph Anton nach einer sehenswerten Einzelaktion noch vor der Pause der 2:2 Ausgleich. Von halblinks setzt er sich gegen drei!! Gegenspieler durch und schiebt dann trocken am Torhüter vorbei ein.
Nach der Halbzeitpause beginnen dann beide Mannschaften etwas schwerfällig und wieder waren es die Schifferstädter, die zur ersten großen Chance kommen, aber der sehr gute Trierer Schlussmann Philipp Basquitt vereitelt diese sehr gekonnt. In der 60. Minute wird nach 4-wöchiger Pause zum ersten Mal wieder Christoph Eifel zum Einsatz gebracht, was sich bereits gut 10 Minuten später auszahlen sollte. Nach einer guten Flanke von Erik Michels drischt er den Ball aus 10 Metern unhaltbar unter die Latte. Dieser Treffer reicht dann letztlich zum Trierer Sieg, da nach diesem Tor keine der beiden Mannschaften mehr gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftaucht.

Daten zum Spiel:
Kader:
Basquitt, Fuchs, Raltschitsch, Haubrich, Hunz, Petersch, Mohsmann, Steinbach, Anton, Michels, Alsina-Fonts, Eifel, Pelkner, Schuh, Wintersig.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]