powered by deepgrey

“Das spricht für den Charakter der Mannschaft”

Mit 38 Punkten aus 28 Spielen hat der morgige Gast im Moselstadion, der FSV Ludwigshafen-Oggersheim, bis dato ähnlich abgeschnitten wie der SV Eintracht Trier 05, der einen Punkt mehr aufweist und einen Platz besser dar steht. Dennoch ist die Saison der Ludwigshafener mit der des SVE kaum zu vergleichen – wie auch das Interview von www.eintracht-trier.com mit FSV-Trainer Sascha Koch (31) offenbart.

Sechs Runden vor Saisonschluss haben sie mit dem FSV Oggersheim den Klassenverbleib quasi schon geschafft – zufrieden, Herr Koch?

Ich denke, aufgrund der Rahmenbedingungen und der Voraussetzungen zu Saisonbeginn müssen wir das in jedem Fall sein. Nachdem wir die Qualifikation zur neuen Dritten Liga nicht geschafft hatten, musste ich fast ein komplett neues Team zusammen stellen. Im Grunde genommen werden meine Jungs nur wie Amateurfußballer bezahlt – und selbst diese Gelder können nicht immer eingehalten werden. Wenn man dann im gesicherten Mittelfeld steht und auch as Verbandspokalfinale erreicht hat (Gegner ist hier Wormatia Worms, d. Red.), spricht das auch eindeutig für den Charakter der Mannschaft.

Sie gelten als ambitionierter Trainer, haben zahlreiche Juniorenländerspiele auf dem Buckel, ehe sie früh verletzungsbedingt ihre aktive Laufbahn beenden mussten. Können sie sich angesichts der schwierigen Rahmenbedingungen beim FSV überhaupt einen Verbleib über die Saison hinaus vorstellen?

Fakt ist: Wenn der Etat von jetzt 900.000 auf die Hälfte reduziert werden soll, ist absolut kein Profitum mehr möglich. Dann sind wir in der nächsten Saison lediglich noch Kanonenfutter. Keiner weiß so richtig, wie es hier weiter gehen soll. Auch mein Bleiben ist noch offen.

Auffallend isst der große Unterschied ihrer Elf zwischen Heim- und Auswärtsbilanz. 27 Punkten im Südweststadion stehen nur elf auf des Gegners Platz gegenüber.

Wir können es uns in aller Regel nicht leisten, vor den Auswärtsspielen vor Ort zu übernachten. Es macht sich einfach auf dem Platz bemerkbar, wenn du einige Busstunden am gleichen Tag in den Knochen hast. Auch der Physiotherapeut fiel unseren Einsparmaßnahmen übrigens leider zum Opfer.

Wie gehen sie mit ihrer Mannschaft sind das Duell gegen die Eintracht?

Es ist wie immer: Wir wollen unser Spiel durch bringen. Insgesamt dürfte es angesichts der Tabellenlage beider Teams ein munteres Spielchen werden.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]