powered by deepgrey

Mario Basler hofft auf munteres Spiel und offensiven Fußball

Sportvereinigung 07 Elversberg gegen den SV Eintracht Trier 05: Das ist am Samstag, 2. Mai, 14 Uhr, das Regionalliga-Duell und Südwestderby zwischen dem Tabellenelften und dem Zwölften. Beide Teams sind bereits sieben Runden vor Saisonschluss so gut wie gesichert, dürften mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben. Deshalb erwartet Eintracht-Cheftrainer Mario Basler auch “ein munteres Spiel, in dem beide Teams nach vorne spielen und mit offensivem Fußball Werbung in eigener Sache betreiben möchten”. Das soll laut Basler aber “nicht heißen, dass es für uns nichts mehr geht. Schließlich wollen wir noch einen einstelligen Tabellenplatz erreichen”. Dennoch will der SVE-Coach in den verbleibenden Spielen auch einige seiner Akteure auf für sie ungewohnten Positionen testen. “Jeder kann sich noch mal zeigen”, so Basler, der gemeinsam mit dem Sportlichen Leiter Fritz Fuchs bis Mitte Mai Akteuren des aktuellen Kaders bekannt gegeben haben will, ob man mit ihnen auch für die kommende Saison plant. Parallel werden noch einige Probespieler im Training erwartet. Von den aktuell Getesteten Choice Aisien (24, zuletzt Sligo Rovers, Irland), Fabian Wilhelmsen (22, Karlsruher SC II) und Rodrigo Martins (30, Wacker Burghausen) habe zumindest Erstgenannter einen “ordentlichen Eindruck” hinterlassen, so Basler. Zurück zum Derby bei der SV 07 Elversberg, die am Mittwoch im Finale um den Saarlandpokal vor 4000 Zuschauern in Bous gegen den Bezirksligisten SC Reisbach mit 7:0 gewann: Während die beiden Innverteidiger Josef Cinar und Kevin Lacroix ihre Grippe bis Samstag überwunden haben dürften, fällt Mittelfeldspieler Gustav Schulz (Angina) mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus. Für ihn kündigt Mario Basler Lars Schäfer auf der rechten Seite an. Markus Anfang ist wieder fit, Erwin Bradasch kämpft weiter mit Adduktorenproblemen. Das Abschlusstraining bestreitet die Eintracht am morgigen Freitag, 1. Mai, 14 Uhr, im Moselstadion. Abfahrt ins rund 90 Kilometer entfernte Elversberg ist dann am Samstag um elf Uhr.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]