powered by deepgrey

“So geht es nicht weiter”

Spiele wie am Freitag in Mainz lassen einen Fußballfan schon verzweifeln oder man wird so richtig wütend.
Mainz II nutzt die Pause der 1.und 2.Liga aus und lässt gleich einige Spieler aus dem Kader der Zweitliga-Mannschaft aufwarten. Das Thema Wettbewerbsverzerrung nimmt erneut Konturen an…
Dennoch hält unsere Eintracht dagegen und erspielt sich die besseren Chancen. Wenn aber ein Tor nicht anerkannt wird und der Schiedsrichter fast nur noch gegen die Eintracht pfeift, ist die Chance gering, die Früchte der Arbeit zu ernten. Zugegeben, unsere Jungs müssen sich auch an die eigene Nase fassen. Die Chancenverwertung ist einfach mangelhaft. Das ist aber auch das Einzige, was man der Mannschaft vorwerfen kann. Dass ein wohl klares Tor nicht anerkannt wird, scheint auch das Geheimnis des Schiris zu bleiben -ebenso seine Elfmeterentscheidung, als ein Mainzer in Lacroix kurz vor der Strafraumlinie einfädelte. Ganz zu schweigen von beiden roten Karten.
Für mich ist es ohnehin schon schwer zu verstehen, warum zahlreiche zweite Mannschaften die 4.Liga überbevölkern, Dass diese Mannschaften aber auch anscheinend Vorteile anhand Schiedsrichterentscheidungen erhalten, setzt dem ganzen System die Krone auf. So ist das Spiel in Mainz zusammenzufassen.
Das bestärkt mein Denken erneut, dass der DFB endlich die zweiten Mannschaften aus der 3.Liga und 4.Liga herausholen muss. Was haben die Zweitvertretungen im Gegensatz zu allen ersten Mannschaften zu verlieren? Bei Eintracht Trier geht es um die sportliche sowie wirtschaftliche Existenz, während die zweiten Mannschaften im Millionenetat der ersten Mannschaften eingebettet sind. Sie haben die Stadien, die Infrastrukturen, all das, wofür erste Mannschaften, und hier zahlreiche Traditionsvereine, massiv kämpfen müssen.
Ich zweifle mehr denn je daran, dass der DFB auf Seiten der kleineren Vereine steht. Ich glaube vielmehr, dass jede zweize Mannschaft wichtiger ist, damit alle zehn Jahre mal ein Nationalspieler herauskommt. Der DFB sollte hier ganz schnell zu den Wurzeln zurückfinden. Wehret den Anfängen! So geht es jedenfalls nicht weiter und ich hoffe hier auf ein schnelles Umdenken, andernfalls werden viele Vereine sportlich und wirtschaftlich nicht überleben können.

Auf unsere Eintracht bezogen, sage ich nur eines: Jetzt erst Recht! Wir dürfen uns diesmal nicht unterkriegen lassen und müssen uns das Glück wieder erzwingen! Am besten gleich in Verl! Auch wenn die Sperren von Cinar und Risser ins Gewicht fallen, wir brauchen uns vor keiner Mannschaft zu verstecken! Also raus gehen, Gras fressen und das Glück erzwingen! So holen wir aus den Spielen in Verl und gegen Kleve sechs Punkte!
Wenn nicht jetzt, wann dann?

FORZA SVE!!!

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]