powered by deepgrey

Im Viertelfinale zur SG Langenhahn oder nach Bad Breisig

Die Lose sind gezogen, auf wen der SV Eintracht Trier 05 im Viertelfinale um den Bitburger-Pokal auf Rheinlandebene trifft, steht indes erst am Mittwoch Abend fest: Dann wird die Achtelfinal-Partie zwischen Rheinlandligist SG Langenhahn-Rothenbach und Oberligist SG Bad Breisig nachgeholt. Der Sieger dieser Begegnung hat voraussichtlich am Dienstag/Mittwoch, 17./18. März, Heimrecht gegen den SVE. Im Schulungscenter der Bitburger Brauerei nahm “Glücksfee” Yvonne Gniffke aus der Marketingabteilung des Eifeler Bier-Riesen auch gleich die Auslosung fürs Halbfinale vor. Demnach steigt – ein Weiterkommen der Eintracht und ein Sieg des Bezirksligisten Konz gegen Liebshausen oder Oberwinter vorausgesetzt – am 14./15. April das reizvolle Lokalderby im Saar-Mosel-Stadion.
“Egal, auf wen wir jetzt genau treffen. Es warten noch einige harte und unangenehme Prüfungen auf uns. Wir wollen den Rheinlandpokalsieg aus dem Vorjahr verteidigen, wissen aber, dass dies kein Selbstläufer ist”, unterstrich Eintracht-Geschäftsstellenleiter Dirk Jacobs am Rande der Auslosung, die unter Federführung von Herbert Kommer, dem Spielausschussvorsitzenden des Fußballverbandes, stattfand. Die beiden Rheinlandpokalgewinne 2007 und ´08 hatten der Eintracht attraktive und lukrative Duelle mit den Bundesligisten Schalke 04 und Hertha BSC beschert. Ab der kommenden Saison lohnt der Einzug in die erste DFB-Pokal-Hauptrunde noch mehr, schließlich winken nun rund 120.000 Euro “Antrittsgeld” aus dem Fernsehtopf.
Aber auch die Teilnehmer am Rheinlandpokal erhalten von Namensgeber “Bitburger” eine (wenn auch natürlich kleinere) Prämie, die an das Erreichen der jeweiligen Runden gekoppelt ist. Wie wichtig den Eifeler Bierbrauern auch und gerade die Unterstützung der sportlichen “Breite” ist, verdeutlichte Marketingchef Henner Höper: “Spitzensport ist ohne ein breites Fundament nicht möglich. Aus diesem Grund, aber auch wegen unserer sozialen und regionalen Verantwortung engagieren wir uns in diesem Pokalwettbewerb. Das Geld kommt direkt bei den Vereinen an, die mit viel Herzblut und hohem ehrenamtlichen Aufwand geführt werden.”
Im Viertelfinale hat es außerdem Rheinlandligist Eisbachtal mit Oberligist Roßbach/Verscheid und Oberligist Wirges mit dem Sieger aus Mündersbach (Rheinlandliga) gegen Mayen (Oberliga) zu tun.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]