powered by deepgrey

Revanche geglückt – Auswärtssieg in Cloppenburg!

Am 20. Spieltag der Regionalliga West hat Eintracht Trier den BV Cloppenburg mit 2:1 besiegt und damit Revanche für die 0:5-Hinspielpleite genommen. Vor 1.500 Zuschauern, davon 200 mitgereiste Trierer, erzielten Schulz und Senesie die Tore für die Eintracht. Durch diesen Sieg vergrößert der SVE den Abstand auf die Abstiegsplätze auf 6 Punkte.

Das Spiel auf tiefem Geläuf begann ohne großes Abtasten der Mannschaften. So dauerte es nur fünf Minuten Minuten bis zur ersten Chance des Spiels: Senesie verzieht knapp nach Ablage von Risser. Doch Cloppenburg kann antworten: in der 15.Minute muss Rakic auf der Linie klären. Trier bekommt die Partie in der Folgezeit besser in den Griff und nachdem Schulz in der 19. Minute an BVC-Keeper Tilling gescheitert war, macht es “Gus” fünf Minuten später besser: erneut taucht er allein vor dem Cloppenburger Tor auf und schiebt den Ball überlegt ins linke Eck – 1:0 für den SVE nach 24 Minuten! Zwei Minuten später fast das 2:0: Risser zieht unwiderstehlich aufs Tor, doch er scheitert an Tilling. Der BVC ist aber keineswegs geschockt und drängt auf den Ausgleich. Doch mit Glück und Geschick verteidigt Trier die Führung bis zur Halbzeitpause. Kurz vor dem Halbzeitpfiff des guten Schiedsrichters Schüller hätte Senesie sogar noch erhöhen können, doch sein Drehschuss verfehlt das Gehäuse knapp. Torschütze und Kapitän (für den gesperrten Cinar) Schulz muss zur Pause mit Muskelproblemen ausgewechselt werden, für ihn kommt Sebastian Hartung.
In der zweiten Halbzeit nimmt die Eintracht erstmal das Tempo aus dem Spiel, überlässt Cloppenburg auf dem schwer zu bespielbaren Rasen die Initiative und lauert auf Konter. Der BVC ist aber nicht in der Lage die Trierer Hintermanschaft wirklich in Gefahr zu bringen. Lediglich Greve hat eine gefährliche Schusschance, doch Schäfer kann blocken (56. Minute). In der 68. Minute passiert es dann doch: Die SVE-Defensive passt einen Moment nicht auf und Zimin kann eine scharfe Hereingabe von Schops zum 1:1 über die Linie drücken. Trier lässt sich aber heute nicht um den Lohn der Arbeit bringen und schlägt in der 75.Minute zurück: nach einer schönen Kombination über Anfang und Risser schießt Sahr Senesie mit seinem zweiten Saisontreffer die Eintracht wieder in Führung. Cloppenburg will sich nicht mit der Niederlage abfinden und kämpft unverdrossen weiter, doch hat der BVC nicht die spielerischen Mittel um die Trierer Hintermannschaft nochmal in Bedrängnis zu bringen. Zudem hat der tiefe Rasen beide Mannschaften enorm Kraft gekostet. So bleibt es letzten Endes in einem engen und hart umkämpften Match beim wichtigen 2:1 Auswärtssieg für Eintracht Trier.

Der SVE baut den Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf 6 Punkte aus und kann im kommenden Heimspiel gegen Worms (nächsten Freitag, 19.00 Uhr Moselstadion) einen weiteren direkten Konkurrenten auf Distanz halten.

Eintracht Trier: Alexov, Rakic, Schäfer, Schulz (46. Hartung), Müller (75. Bradasch), Dingels, Lacroix, Ay, Risser, Anfang, Senesie (87. Hesslein)

Tore: 0:1 Schulz (25.), 1:1 Zimin (68.), 1:2 Senesie (75.)

Schiedsrichter: Markus Schüller

Zuschauer: 1500

Der Spielbericht (Video) und Interviews sind in unserer Rubrik Multimedia online!

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]