powered by deepgrey

Frank Thieltges kehrt zur Eintracht zurück – Breu: „Fachmann und Kenner der Szene“

„Ich bin sehr froh darüber, denn Frank war mein absoluter Wunschkandidat für die U17. Dass er auch noch die Torhüter ausbilden wird, ist eine tolle Konstellation. Ein Fachmann im Bereich Leistungsfußball und ein Kenner der Szene“, freut sich Nachwuchskoordinator Reinhold Breu über die Verpflichtung des 39-jährigen Thieltges. Derzeit coacht der frühere Schlussmann noch den Bezirksligisten SV Lüxem und ist außerdem als DFB-Stützpunkttrainer tätig. Außerdem fungiert der zweifache Familienvater (Tochter Sidney ist fünf, Sohn Phil ist drei) als Co-Trainer diverser Rheinlandauswahlteams. „Ab Sommer werde ich mich voll auf die Eintracht konzentrieren. Etwas anderes ist zeitlich gar nicht machbar“, sagt Thieltges, der im Berufsleben als Drucktechniker an der Fachhochschule auf dem Schneidershof tätig ist. Nach zwei Jahren bei der SG Buchholz und inzwischen anderthalb Jahren in Lüxem ist es für Thieltges, der mit seiner Familie in Sehlem wohnt, an der Zeit, etwas Neues zu machen: „Es war immer mein Ziel, im leistungsorientierten Jugendfußball zu arbeiten.“ Den Seniorenbereich und hier die oberen Amateurklassen kenne er aus seiner Zeit bei der Eintracht (zwischen 1989 und ´93 und 1997/98), in Salmrohr (1998 – 2000), Wittlich (1994 – ´97, 2004) und in Klausen (2000-2004) zur Genüge, so Thieltges. Bei der Eintracht will er nun mithelfen, junge, ambitionierte und vor allem leistungswillige Spieler zu sichten und zu formen, um so auch die positive Gesamtentwicklung im Verein zu fördern.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]