powered by deepgrey

“Müssen bittere Pille schlucken”

Fünf Stunden lang tagten am gestrigen Donnerstag die Vertreter der West-Regionalligisten an der Sportschule Duisburg-Wedau. Bei der Staffeltagung ging es nicht nur um die (Vor-) Terminierung der weiteren Rückrunden-Partien, sondern auch und vor allem um das Thema Fernsehgelder und generelle Attraktivität der im Sommer neu geschaffenen vierten Liga. Dabei hat Hermann Korfmacher, Vizepräsident des Regionalliga-Trägers Deutscher Fußball-Bund, den Vereinsvertretern mitgeteilt, dass es ab 2010 statt der bisherigen 162.000 Euro aus dem Fernsehtopf nur noch 88.000 Euro gibt. Der DFB begründet diese einschneidende Entscheidung mit der tatsächlich geringer als ursprünglich angenommenen Fernsehpräsenz der Regionalliga.

Im Gegenzug sollen die Drittligisten mehr Fernsehgelder erhalten. Um die finanziellen Einbußen etwas abzufedern, kündigte Hermann Korfmacher gestern an, dass die Regionalligisten der drei Staffeln Nord, West und Süd (ausgenommen die Zweitvertretungen) einmalig aus anderen DFB-Töpfen 30.000 Euro erhalten – offiziell zur Förderung von gemeinnützigen Projekten innerhalb der Vereine, wie etwa die Jugendarbeit. “Wir können jetzt nichts mehr an der Kürzung der Fernsehgelder rütteln und müssen diese bittere Pille wohl oder übel schlucken”, sagt Dirk Jacobs. Der Geschäftsstellenleiter vertrat den SV Eintracht Trier 05 in Duisburg-Wedau. Kämpferisch zeigten sich Jacobs & Co. gestern aber (weiter), hinsichtlich der Steigerung der Attraktivität der vierten Liga. Was den Ausschluss der zweiten Mannschaften aus der Regionalliga (und deren Überführung in eine eigene Liga) und die eventuelle Aufstiegsberechtigung der Regionalliga-Zweiten angeht, zeigte sich DFB-Vize Korfmacher offen – und kündigte für die nahe Zukunft weitere Gespräche und Überlegungen an. Die Vereinsvertreter äußerten auch Wünsche, was die Terminierung der weiteren Rückrundenspiele angeht. Dirk Jacobs zeigt sich in diesem Zusammenhang optimistisch, dass auch nach endgültiger DFB-Prüfung zahlreiche Heimspiele im Moselstadion auf freitags abends gelegt werden.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]