powered by deepgrey

Neues aus dem Nachwuchsbereich!

Die von Breu trainierte U23 derzeit Spitzenreiter in der Bezirksliga West verzeichnet gleich drei Zugänge: Matondo Makiadi (20) trainierte bereits seit Herbst in Trier mit und ist jetzt auch für den SVE spielberechtigt. „Er muss jetzt erst einmal in den Spielrhythmus kommen, hat in jedem Fall viel Talent und ist auf die Dauer ein Kandidat für die erste Mannschaft“, so Breu über den Deutsch-Kongolesen.

Intern „gewechselt“ sind
Philipp Herz (23) und Achmed Boussi (20). „Beide zählen jetzt vorerst fest zum U23-Kader, trainieren vier, fünf Mal in der Woche bei uns, spielen am Wochenende in der Bezirksliga mit und können sich nun im Fall von Philipp aufs Studium und im Fall von Achmed auf die Ausbildung konzentrieren“, unterstreicht Reinhold Breu. Bei beiden sei mittel- und langfristig „die Tür zur Ersten keinesfalls zu“, wie auch Cheftrainer Mario Basler betont. Aus dem Kader der A-Junioren soll neben Fabian Mohsmann und Michael Löber auch der in der Hinrunde lange an einem Mittelfußbruch laborierende Julian Bidon fest in den U23-Kader integriert werden. Mit Ziel „unbekannt“ hat Felix Ewald die Eintracht-U23 verlassen.

Auch in der U19 wurden wichtige personelle Entscheidungen getroffen: Trainer Bernhard Weis und „Co“ Stephan Zwaag haben ihre im Sommer auslaufenden Verträge vorzeitig bis Juni 2010 verlängert. Neu im Kader sind Admir Skrejlja (bisher Racing Luxemburg) und Christoph Eifel, der vor zwei Jahren
vom SV Mehring zum 1. FC Kaiserslautern gewechselt war und nun zurück in die
Region kehrt. Bastian Jung, Maurice Kress (beide zum SV Tälchen Krettnach)
sowie Philipp Regnery (TuS Mosella Schweich) haben die Regionalliga-A-Junioren der Eintracht Richtung heimischer Bezirksligisten verlassen.

Gleich drei aktuelle Nationalspieler verstärken die ebenfalls in der Regionalliga angesiedelten B-Junioren des SVE 05. Aus Luxemburg kommen die U17-Auswahlakteure Pit Siebenaler und Vic Spilles, vom B-Junioren-Bundesligisten Offenbacher Kickers Patrick Langer. Den auch für Bulgariens Nachwuchs spielberechtigten jungen Mann hat es wegen des Umzuges seiner Eltern nach Wittlich in die Region verschlagen.

Wo die A- und B-Junioren der Eintracht bereits vertreten sind, wollen auch die von Reinhold Breu trainierten C-Jugendlichen des SVE bald spielen – in der Regionalliga. In der Qualifikationsrunde (erstes Spiel ist hier am 28. Februar, 15.15 Uhr bei der TuS Koblenz) muss deshalb mindestens der fünfte von zwölf Plätzen der Rheinland-Runde heraus springen. Schon eine Woche vorher steht für die D-Junioren der Eintracht ein echtes „Highlight“ an: Sowohl die U13, wie auch die U12 nehmen am Hallenmasters um den Porta-Nigra-Cup am 21. Februar in der Uni-Sporthalle (unter anderem mit den Alterskollegen des 1. FC Kaiserslautern, von Alemannia Aachen und der TuS Koblenz) teil.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]