powered by deepgrey

Regionalligisten wehren sich gegen Verteilungsplan

Die anwesenden Vereine der Regionalliga West (außer die Vertreter der Lizenzvereine) haben beschlossen, die geplante Kürzung der TV-Gelder nicht zu akzeptieren. Ein weiteres Treffen der drei Regionalliga-Vertreter Nord, Süd und West wird am morgigen Dienstag stattfinden. Danach wird eine gemeinschaftliche Resolution an den DFB gesandt.

Hintergrund ist die neue Einigung zwischen ARD und ZDF mit dem DFB, die anscheinend vorsieht ab der kommenden Saison den Viertligisten nicht wie bisher 162.000 Euro zukommen zu lassen, sondern nur noch 88.000 Euro.

Diese Details sind Mitte November durch Medienberichte an die Öffentlichkeit gelangt.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]