powered by deepgrey

Auswärtsniederlage im Nachholspiel

Am heutigen Abend hat Eintracht Trier sein Auswärtsspiel bei den Sportfreunden Lotte mit 5:3 verloren. Eintracht-Coach Mario Basler veränderte die Aufstellung im Vergleich zum Heimsieg gegen Schalke II auf einer Position, für Sebastian Hartung durfte Aydin Ay von Anfang an ran.
Das Spiel begann sofort mit einem Paukenschlag, nach nur 3 Minuten hämmerte Boewing-Schmalenbrock einen Freistoss aus 35 Metern in das Trierer Gehäuse.
Danach versuchte die Eintracht das Spiel in den Griff zu bekommen und hatte auch einige gute Ansätze im Spiel nach vorne, aber die Sportfreunde aus Lotte waren stets gefährlich. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, dem 2-0 von Lotte in der 24. Minute ließ Christian Müller nach einem Schuss von Risser, den Torhüter Poggenborg noch parieren konnte, den 2-1 Anschlusstreffer folgen. In der 37. Minute zog Gorschlüter aus 25 Metern ab und erhöhte wiederum auf 3-1 für die Lotteraner, keine 3 Minuten später erzielte Kevin Lacroix per Kopfball den erneuten Anschlusstreffer. Quasi mit dem Pausenpfiff hatte Sahr Senesie noch die Chance den Ausgleich zu erzielen, scheiterte aber an Poggenborg.
Direkt nach dem Anpfiff war das Spiel dann durch einen Doppelschlag von Lotte in der 47. und 48. Minute entschieden, auch wenn die Eintracht durch ein Eigentor der Lotteraner in der 80. Minute noch ein Mal auf 5-3 heran kam.
Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, sodass das Spiel auch 8-8 hätte enden können.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]