powered by deepgrey

Unerwartet hohe Niederlage gegen den Tabellenführer

Sie hatten sich so viel vorgenommen. Gegen den Tabellenführer aus dem Saarland wollten unsere Jungs zeigen, dass sie das Zeug für ganz nach oben haben. Der Schuss ging nach hinten los.
Pünktlich zum Spielbeginn zeigt sich die Sonne, aber sie scheint nur die Hüttenstädter zu beflügeln. Bereits nach 20 Minuten sind alle Trierer Hoffnungen Makulatur: Neunkirchen zeigt, warum man auf Platz eins steht.
Ausgehend von einer bärenstarken Innenverteidigung baut die Mannschaft ein schön anzuschauendes Pass-Spiel auf. Unseren Jungs bleibt meist die Rolle des Zuschauers.
Gegen diese Mannschaft kann man nur bestehen, wenn alle Rädchen ineinander greifen, wenn jeder an sein Limit geht. Und das ist an diesem Tag nicht der Fall. Angefangen von der Nummer 1 bis zur Nummer 11 sind die Saarländer aggressiver, ballsicherer, cleverer und gedankenschneller. Trainer Weis spricht in der Pause vom Spiel einer Junioren- gegen eine Senioren-Mannschaft.
Das Aufbäumen nach der Halbzeit erweist sich als Strohfeuer und letztlich ist man auf Trierer Seite froh, als der erlösende Schlusspfiff ertönt.
Fazit: Um ganz oben mitspielen zu können, fehlt unseren Jungs momentan noch ein wenig, zumal man noch einige Verletzte zu beklagen hat. Man wird sich in der nahen Zukunft an Gegnern aus dem vorderen Mittelfeld orientieren müssen.

Die Daten zum Spiel:

Tor: Phillip Basquit
Abwehr: Thorsten Schuh, Max Meyer, Mathias Fischer, Tobias Hunz

Mittelfeld: Daniel Petersch Philipp Regneri, Manuel Schaller, Julian Bidon (74. Min. Martin Pelkner)

Angriff : Tim Eckstein, Bastian Jung (46. Min. Kevin Dres)

Kader: Florian Heck, Maurice Kress, Xavier Alsina-Fonts, Simon Boesen, Dominik Wintersig (ET)

Torfolge: 0:1 (6. Min.); 0:2(17. Min.);0:3 (32. Min.); 0:4 (53. Min.); 0:5 (80. Min.)

Schiedsrichter: Ingo Kreutz

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]