powered by deepgrey

Geschafft – Erster Heimsieg der Saison!

Am Samstagnachmittag gewann Eintracht Trier vor 1760 Zuschauer im Moselstadion mit 2:1 (1:0) gegen Borussia Dortmund II. Schulz und Risser waren die Torschützen beim ersten Heimerfolg der Saison für Trier. Der SVE verschafft sich damit Luft im Abstiegskampf.

Nicht wiederzuerkennen war die Eintracht-Elf von Trainer Mario Basler im Heimspiel gegen den BVB. Im Gegensatz zum Spiel in Ludwigshafen begann Lacroix im defensiven Mittelfeld und für Wittek rückte Müller als zweite Spitze in die Mannschaft. Trier begann direkt wie die Feuerwehr und drängte Dortmund in die eigene Hälfte. Nachdem Müller nach fünf Minuten noch freistehend vor dem Borussia-Tor vergeben hatte, machte Schulz es in der 12.Minute besser. Nach einer traumhaften Kombination über Lacroix und Risser lässt Schulz BVB-Schlussmann Kruse keine Chance und trifft zum verdienten 1:0 für die EIntracht. Trier bleibt nach dem Tor weiter am Drücker und nach einer vom agilen Müller getretenen Ecke hat Dortmund Glück, dass Lacroix mit dem Kopf nur die Latte trifft (21.). Nach einer halben Stunde zieht sich der SVE dann zurück und der BVB kommt zu zwei gefährlichen Chancen, doch Ulli Schneider erweist sich als starker Rückhalt und verhindert den Ausgleich. Somit geht der SVE mit einer 1:0-Führung in die Pause.

Nach der Pause direkt der Paukenschlag: nach einer Ecke trifft Risser per Kopf zum 2:0 (48.). Trier bleibt danach offensiv und Müller vergibt die Vorentscheidung, als er frei vor dem Dortmunder Tor auftaucht, jedoch mit seinem Lupfer an Kruse scheitert. Trier hat Spiel und Gegner im Griff und aus heiterem Himmel fällt nach einem Freistoß der Ausgleich für Dortmund. Von Schulz´ Knie springt der Ball Richtung Eintracht Tor, Schneider lässt abklatschen und Kullmann kann den Ball problemlos einschieben (60.). Durch den Anschlußtreffer kommt der BVB ins Spiel zurück und drängt auf den Ausgleich, doch der SVE verteidigt mit Glück und Geschick die Führung bis zur 96. Minute. Dann erst pfeift Schiedsrichter Waldkirch die hochklassige Reginonalliga-Partie ab.

Aufgrund einer kämpferisch sehr guten Leistung gewinnt Eintracht Trier nicht unverdient gegen die zweite Mannschaft des BVB. In einem unterhaltsamen Spiel, das auch durchaus 4:4 hätte enden können, erwies sich die Mannschaft von Mario Basler als abgeklärter und fährt den ersten Heimdreier dieser Saison ein. In der 83.Minute feierte ausserdem Malick Traore nach fast einjähriger Verletzungspause sein Comeback im SVE-Dress.

Durch diesen wichtigen Heimerfolg baut der SVE seinen Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf drei Punkte aus.

Eintracht Trier: Schneider – Schäfer (75. Kühne), Cinar, Dingels, O´Connor – Schulz (88.Hesslein), Ay, Lacroix, Rakic – Müller (83.Traore), Risser

Tor: 1:0 Schulz (12.), 2:0 Risser (48.), 2:1 Kullmann (60.)

Schiedsrichter: Dominik Waldkirch

Zuschauer: 1.760

Stimmen zum Spiel

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]