powered by deepgrey

Der “kleine” BVB zu Gast im Moselstadion

Am kommenden Samstag, 15.11.2008, trifft unsere Eintracht im Moselstadion mit der U23 des BVB 09 Dortmund auf ein Spitzenteam der Regionalliga West. Die Dortmunder möchten durch einen Sieg den Anschluss an den einzigen Aufstiegsplatz halten. Im Gegensatz dazu will der SVE durch einen dreifachen Punktgewinn wieder etwas mehr Abstand zu den Abstiegsrängen gewinnen.

Die U23 der Borussen konnte nach zwei verloren Spielen gegen Kaiserslautern II und bei Bochum II durch einen Sieg vergangene Woche gegen Köln II wieder den Anschluss an die Tabellespitze herstellen. Die Borussen belegen nun mit 20 Punkten nur vier Punkte hinter dem Aufstiegsplatz Rang 5 der Tabelle. Mit 27 Toren stellen Sie den derzeit gefährlichsten Angriff der Liga. Herausragend agierte hierbei Stürmer Christopher Kullmann, der sechs Tore zu dieser Bilanz beisteuerte. Im Mittelfeld ziehen Damin Vrancic und Yasin Öztekin die Fäden. Beide sind mit zusammen sieben Toren und 6 Torvorlagen ebenfalls gefährliche Offensivspieler, die es in der Partie am Samstag auszuschalten gilt.

Der U23-Trainer des BVB, Theo Schneider, konnte bereits mehrfach auf Spieler des Erstliga-Kaders zurückgreifen. So kamen unter anderem mit Marc-Andre Kruska, Delron Buckley, Nuri Sahin und Alexander Frei Erstligaspieler zum Teil bereits mehrfach in Pflichtspielen der U23 zum Einsatz. Ob Schneider auch im Spiel in Trier auf Unterstützung von oben bauen kann ist angesichts der taggleich stattfindenden Partie des BVB gegen Eintracht Frankfurt fraglich. Eventuell kommen die Rekonvaleszenten Marcel Schmelzer und Nelson Valdez nach überstandenen Verletzungen im Regionalligakader zum Einsatz.

Nichts desto trotz gilt es für die Eintracht auch gegen diesen starken Gegner zu punkten. Trier belegt mit derzeit 12 Punkten nur aufgrund des um ein Tor besseren Torverhältnisses noch keinen Abstiegsplatz. Punkten scheint zwar schwierig, aber mindestens ebenso nötig. Durch eine entsprechende Mannschaftsleitung, wie schon z.Bsp. in Essen oder zu Hause gegen Münster gezeigt, scheint ein Punkt (gerne auch drei) gegen den BVB II durchaus erreichbar. Mit Michael Dingels (nach Gelb-Sperre) und Johannes Kühne (nach Verletzung) stehen Trainer Mario Basler auch personell wieder mehr Optionen offen.

Nach den guten Trainingsleistungen unter der Woche und dem Pflichtsieg im Pokalspiel bei der SG Auw ist die Mannschaft gewillt, dem Trierer Publikum wieder ein gutes Spiel im Moselstadion zu zeigen. Schlüssel zum Erfolg soll der hundertprozentige Einsatz eines jeden Spielers sein. Wichtig wird sein, den Gegner nicht ins Spiel, das gut besetzte BVB-Mittelfeld nicht zur Entfaltung und die Angreifer nicht zu Chancen kommen zu lassen. Schließlich hat die Eintracht schon gezeigt, dass sie, wenn die Leistung und die Einstellung eines jeden Einzelnen stimmt, auch gegen Spitzenteams gewinnen kann.

Anstoß der Partie ist am Samstag, 15.11.2008, um 14.00 Uhr im Moselstadion Trier.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]