powered by deepgrey

Gelungene Titelverteidigung

Am Mittwoch Abend hat Eintracht Trier das Finale um den Bitburger Rheinland-Pokal gegen die U23 der TuS Koblenz verdient mit 2:0 nach Verlängerung gewonnen. Vor 1800 Zuschauern schossen Wittek und C.Müller die Tore für Trier.

Geschafft – die lange Saison 2007/2008 geht mit dem zweiten Rheinlandpokalsieg in Folge für den SVE zu Ende. Damit hat die Mannschaft von Werner Weiss beide Saisonziele erreicht: die Qualifikation zur Regionalliga und den Gewinn des Pokals, der zur Teilnahme an der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals berechtigt.

Trier dominierte das Finale gegen den Aussenseiter aus Koblenz über 90 Minuten, verpasste aber in den regulären Spielzeit ein Tor zu erzielen und die Partie zu entscheiden. Koblenz kämpfte tapfer, konnte aber den angehenden Regionalligisten nie ernsthaft in Gefahr bringen. So ging es in die Verlängerung. In der 97.Minute dann das erlösende 1:0: Thorsten Wittek zirkelte einen Freistoß in den Winkel. Danach lockerte Koblenz seine Defensive, kam aber zu keinen zwingenden Aktionen. In der 120.Minute entschied dann Christian Müller die Partie endgültig als er einen Foulelfmeter, der am durchgebrochenen Moussa Touré verursacht wurde, zum 2:0 Endstand in die Maschen setzte.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei der Mannschaft, allen Verantwortlichen, Sponsoren und unseren tollen Fans für die fantastische Saison bedanken. Nach den verkorksten letzten drei Jahren haben alle hart für den Erfolg gearbeitet und sind belohnt worden. Wir wünschen allen eine angenehme und erholsame Sommerpause!

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]