powered by deepgrey

Topspiel im Ellenfeld

Am morgigen Samstag, 05.04., gastiert Eintracht Trier im Topspiel der Oberliga Südwest bei Borussia Neunkirchen. [b]Anstoß[/b] im altehrwürdigen Ellenfeldstadion ist um [b]14h30 (!)[/b]

Eine ganz besondere Partie wird es wohl für Eintracht-Trainer Werner Weiss und Torwart-Trainer Sascha Purket werden. Nehmen beide doch zum ersten Mal auf der Gästebank des Neunkircher Ellenfeldstadions Platz. Gerade für Purket dürften an diesem Stadion viele schöne Erinnerungen hängen, spielte er doch fast 14 Jahre für die Borussia. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Herausgeber des „Blick ins Ellenfeld“ ihrem ehemaligen Spieler gleich eine ganze Seite in der Stadionzeitung widmen. Aber Geschenke wird es von keiner Seite geben.

Geht es doch für die Gastgeber darum, weiter Anschluss an die ersten vier Tabellenplätze zu halten, während die Eintracht darauf bedacht sein wird, den Vorsprung auf Platz 5 zumindest nicht schrumpfen zu lassen. Und das dürfte gegen die, neben dem FCK II, ´Mannschaft der Stunde` der Oberliga Südwest, schwer genug werden. So verbuchten die Hüttenstädter in diesem Jahr in 5 Spielen gleich 4 Siege, darunter auch am vergangenen Samstag im Nachbarschaftsduell beim FC Homburg einen 1:0 Erfolg. Nur die „kleinen roten Teufel“ konnten den Siegeszug der Borussia zwischenzeitlich unterbrechen.

Bis auf das letzte Heimspiel gegen TuS Mechtersheim, welches man mit 6:0 für sich entscheiden konnte, waren nahezu alle Spiele des saarländischen Traditionsteams recht torarm verlaufen. So erzielten die Borussia-Spieler auch nur 30 Treffer in den bisherigen 24 Saisonpartien. Das große Plus des Teams ist seine mannschaftliche Geschlossenheit: so verteilen sich die 30 Treffer gleich auf 13 verschiedene Akteure. Darunter auch, mit nun bereits 2 Torerfolgen, der in der Winterpause aus Bad Kreuznach verpflichtete Mahir Sahin, der sich auf Anhieb ein Platz in der Startelf der Hüttenstädter erkämpfen konnte. Dagegen konnte der andere Winterneueinkauf, der vom Regionalligisten kommende Josue Liotte (Ex-FCS), bisher noch nicht so recht Fuß fassen.

Bedingt durch die Erfolge ist die Euphorie im Lager des Ex-Bundesligisten gewachsen, nicht wenige tippen deshalb für das Spiel zweier Traditionsmannschaften in der Neunkircher Stadionzeitung auch auf einen, z.T. deutlichen, Erfolg (3:0 bzw. 4:0) ihres Teams gegen den SVE.

Dagegen wird sich das Team von Werner Weiss vor dem Spiel gegen den 1. FC Saarbrücken mit aller Kraft wehren. Verzichten muss man im Trierer Lager weiterhin auf Erwin Bradasch (Wadenbeinbruch) und Andreas Hesslein (Rekonvaleszent).
Um so mehr sind die Anhänger der Eintracht aufgerufen, ihr Team so vorbildlich wie im bisherigen Saisonverlauf zu unterstützen. Um die Wichtigkeit des Spiels in Neunkirchen zu unterstreichen, sponsort Eintracht Trier einen Bus zum Spiel. Anmeldungen unter: 0171/844 4442

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]