powered by deepgrey

Deutlicher Heimsieg im Moselstadion

Im ersten Ligaspiel nach der Winterpause bezwang Eintracht Trier den FV Engers am Freitag Abend vor 1.450 Zuschauern mit 5-0. Eintracht-Trainer Werner Weiss brachte im Vergleich zum Spiel gegen TuS Mayen Thorsten Wittek, der für das Pokalspiel noch gesperrt war. Für ihn musste Neuzugang Marc Krause zunächst auf der Ersatzbank Platz nehmen.

Der SVE nahm von Beginn an das Heft in die Hand und man spürte, dass die Mannschaft schon früh für klare Verhältnisse sorgen wollte. Trotz vieler hochkarätiger Chancen für die Eintracht wollte der Ball in Halbzeit 1 aber einfach nicht in das Engerser Tor.
Nach dem Pausentee änderte sich dies und direkt mit der ersten Möglichkeit erzielte Alan Milak die 1-0 Führung. Erwin Bradasch scheiterte zunächst am Engerser Torhüter Debus und Milak stand goldrichtig. Damit war der Bann gebrochen. Nur 3 Minuten später fasste sich Kevin Lacroix ein Herz und zog aus 30 Metern einfach mal ab. Der Ball ging gegen den Pfosten und sprang von dort gegen den Rücken des Engerser Torhüters und dann ins Tor. Der SVE spielte sich in einen Rausch, Angriff um Angriff rollte nun auf das Tor der Gäste. In Minute 57 landete der Ball bei Christian Müller, der aus 10 Metern abzog, Debus war machtlos, obwohl er noch an dem Ball dran war. Wiederum nur 9 Minuten später herrscht Konfusion im Strafraum von Engers nach einer Eintracht-Ecke, Michael Dingels ist zur Stelle und braucht den Ball nur noch über die Linie drücken.
Den Schlusspunkt setzt Goalgetter Christian Müller in der 77. Minute. Nach einem Missverständnis der Engerser Lohrum und Debus ist “Mü” zur Stelle und macht das 5-0.

Eintracht Trier gewinnt auch in der Höhe verdient und startet damit optimal in die Rückrunde. Gegen eine schwache Engerser Mannschaft wären durchaus noch mehr Tore möglich gewesen, womit Trier seine Tordifferenz noch besser hätte gestalten können. Durch diesen wichtigen Sieg bleibt die Eintracht auch im zehnten Heimspiel dieser Saison ungeschlagen und steht weiterhin mit großem Vorsprung auf einem Aufstiegsplatz.

SV Eintracht Trier 05:
Schneider – Dingels, Malchow, Lacroix (Schottes, 83.), D.Müller – Schäfer (Krause, 69.), Hartung, Bradasch, Wittek – C. Müller (Hentschke, 80.), Milak

Tore: 1:0 Milak (46.), 2:0 Lacroix (50.), 3:0 C.Müller (57.), 4:0 Dingels (66.), 5:0 C.Müller (77.)

Schiedsrichter: Ingo Hess

Zuschauer: 1450

[url=http://www.youtube.com/watch?v=ueneYKvQz9I]Spielbericht (VIDEO) (Link zu www.youtube.com)[/url]

Stimmen zum Spiel Eintracht Trier – FV 07 Engers

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]