powered by deepgrey

Ausgleich in allerletzter Sekunde!

Im letzten Oberliga-Spiel des Jahres 2007 erkämpfte sich Eintracht Trier Dank eines Treffers von Holm Hentschke zum 2:2 in allerletzter Sekunde einen Punkt beim SC Hauenstein. Vor 500 Zuschauern – davon über 350 aus Trier – war die Eintracht die bessere Mannschaft, konnte aber erneut aus einer Vielzahl an Chancen kein Kapital schlagen.

Auf dem kleinen, schwer zu bespielenden Platz in Hauenstein entwickelte sich ein interessantes und temporeiches Oberliga-Spiel, das in den ersten 15 Minuten Höhepunkte am Fließband bot. Beide Mannschaften gingen aggressiv zu Werke und Hauenstein hatte die Riesenchance in der 5.Minute in Führung zu gehen: nach einem Foul von Torhüter Schneider an Hunsicker gibt es Elfmeter und den schießt Wischang an die Latte. Danach war die Eintracht am Drücker und Malchow (7.) und Müller (10.) mit einem Pfostenschuß setzten die ersten Ausrufezeichen. Zwei Minuten später behindern sich Bradasch und Dingels freistehend drei Meter vor dem Hauensteiner Tor gegenseitig. Der Konter des SCH bringt den Pfälzern dann die Führung: aus 25 Metern trifft Esser mit einem abgefälschten Distanzschuss für die Gastgeber zum 1:0. Trier ist keineswegs geschockt, sondern schnürt Hauenstein immer mehr in der eigenen Hälfte ein. Doch es springen zu wenig zwingende Aktionen für den SVE heraus. Rakic hat die beste Chance, doch dessen Schuss fischt SCH-Schlussmann Stengel aus dem Winkel (25.). Auch Wittek und Müller scheitern aus aussichtsreicher Position. Danach schläft die SVE-Abwehr zum zweiten Mal an diesem Nachmittag: nach einem Eckball bekommen weder Rakic noch Lacroix den Ball aus dem Strafraum weg und Mai kann zum 2:0 für Hauenstein einschieben. Danach ist Pause.

Zum zweiten Abschnitt reagiert Eintracht-Trainer Weiss und bringt Holm Hentschke für den farblos gebliebenen Fabio Fuhs. Und in den zweiten 45 Minuten spielt nur noch Trier. Hauenstein kommt gar nicht mehr zum Luftholen und Tore für die Eintracht liegen förmlich in der Luft. Doch immer wieder finden die Trierer im glänzend aufgelegten Stengel ihren Meister. So dauert es bis zur 78.Minute als das Anschlusstor für den SVE fällt. Der eingewechselte Schottes wird im Strafraum gehalten und Müller setzt den fälligen Strafstoß zum 1:2 in die Maschen. Das war das Signal zur Schlußoffensive. Hauenstein schwamm nun in der Defensive, war aber durch Konter gefährlich. Als alles schon mit der zweiten Saison-Niederlage der Eintracht rechnete, fiel doch noch der mehr als verdiente Ausgleich: Holm Hentschke beendete seine Torflaute und traf per Kopf zum vielumjubelten 2:2 in der Nachspielzeit.

Eintracht Trier nimmt einen Punkt aus Hauenstein mit. Glücklich einerseits, weil der Ausgleich erst in der Nachspielzeit fiel, ärgerlich andererseits, weil die Mannschaft von Trainer Weiss über die gesamte Spielzeit das in allen Belangen stärkere Team war und aufgrund der Spielanteile und der Vielzahl teilweise herrlich herausgespielter Torchancen eigentlich als Sieger hätte vom Platz gehen müssen. So stehen aber nach 19 Spielen 40 Punkte für die Eintracht zu Buche und der Abstand zu den Nichtaufstiegsplätzen beträgt stolze 10 Punkte.
Werner Weiss ist hochzufrieden: “Wir haben mit einer neu zusammengestellten Mannschaft bisher Großartiges geleistet. Wer hätte zu Saisonbeginn gedacht, dass wir zur Winterpause so gut dastehen würden? Daher möchte ich mich bei meiner Mannschaft, allen Helfern und nicht zuletzt bei unseren fantastischen Fans bedanken: Zusammen haben wir die Eintracht als Aufstiegsfavoriten etabliert. Und im neuen Jahr werden wir uns den Aufstieg auch nicht mehr nehmen lassen.”

SV Eintracht Trier 05:
Schneider – Dingels (Schottes, 60.), Malchow (Milak, 88.), Lacroix, Rakic – Schäfer, Hartung, Bradasch, Wittek – C. Müller, Fuhs (Hentschke, 45.)

Tore: 1:0 Esser (13.), 2:0 Mai (41.), 2:1 Müller (FE, 78.), 2:2 Hentschke (90.+4)

gelbe Karten: Schäfer, Wittek, Schneider – Wischang, Hunsicker, Dengel, Mai, Sy

Schiedsrichter: Patrick Alt

Zuschauer: 500

bes. Vorkommnisse: Wischang verschießt einen Foulelfmeter (5.)

[url=http://www.youtube.com/watch?v=7ok8EBYHGto]Spielbericht (VIDEO) (Link zu www.youtube.com)[/url]

Stimmen zum Spiel SC Hauenstein – Eintracht Trier

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]