powered by deepgrey

Milak trifft doppelt

Das spielfreie Wochenende nutzte die Eintracht um ein Testspiel gegen Zweitligist SC Paderborn zu bestreiten. SVE-Trainer Werner Weiß musste auf die angeschlagenen Thorsten Wittek und Michael Dingels verzichten, sowie auf Andreas Hesslein, Malik Traore, Dominik Müller und Markus Schottes, die mit der U-21 des Fußballverbandes Rheinland beim Länderpokal in Duisburg weilen.
In der Startformation standen Miletic – Krempchen, Malchow, Lacroix, Rakic – Hartung, Bradasch, Schäfer, C. Müller – Fuhs, Milak.
In der ersten Hälfte stand die Mannschaft von Werner Weiß hinten sehr sicher und ließ keine richtige Torchance für Paderborn zu, Allen Milak gelang nach 15 Minuten das 1-0 nach schöner Vorarbeit von Erwin Bradasch. In der 30. Minute setzte sich Milak gegen 2 Verteidiger der Ostwestfalen durch und schloss souverän zur 2-0 Führung ab. Keine 5 Minuten später gab der gute Schiedsrichter Fochs Elfmeter für Trier, nach einem Foul an Allen Milak im gegnerischen 16-Meter-Raum. Christian Müller schnappte sich die Kugel und verwandelte sicher zur 3-0 Halbzeitführung.
In der zweiten Hälfte wechselte Werner Weiß munter durch, Steletta ersetzte Miletic im Tor, Holm Hentschke, Christian Adams, Thomas Kempny, Jay Jay Diakaté, Sebastian Ting, Julian Bidon und auch Co-Trainer Thomas Richter erhielten ihre Einsatzzeiten.
Durch die vielen Auswechslungen litt der Spielfluss in der 2. Halbzeit auf Seiten der Eintracht, die Mannschaft von SCP-Trainer Holger Fach kam immer besser ins Spiel und glich zum 3-3 aus. Kurz vor Schluss hatte Holm Hentschke noch die Chance das 4-3 zu erzielen, aber er scheiterte am Paderborner Schlussmann.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]