powered by deepgrey

Auf ins Moselstadion

von Eintracht Trier im Moselstadion (Platz 1, neben ViP-Zelt). Neben einer öffentlichen Trainingseinheit werden Mannschaft und Verantwortliche vorgestellt und in einer lockeren Talkrunde alle Fragen der Fans beantworten.

Damit bei unserem Eröffnungs-Event neben Infos rund um die neue Saison die Gemütlichkeit nicht zu kurz kommt, spendiert der SVE 200 Liter Freibier sowie 300 Würstchen, gespendet von der Fleischerei Martin. Alle weiteren Getränke darüber hinaus werden zum Preis von EUR 1,- erhältlich sein. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im ViP-Zelt statt.

Eintracht Trier lädt alle Fans, Freunde, Mitglieder und Gönner zur Saisoneröffnungsfeier herzlich ein, ein paar schöne Stunden mit dem SVE zu verbringen und sich gemeinsam mit der Mannschaft auf die kommende, wichtige Saison einzustimmen.

Am gestrigen Freitag spielte der SVE beim Test in Schleidweiler gegen den von Eintracht-Legende Rudi Thömmes trainierten SV Mehring 3:3. Vor über 300 Zuschauern schossen Weuffen, Wittek und Bradasch die Tore für Trier. Für SVE-Coach Weiß war es eine Trainingseinheit: “Wir haben in den letzten Tagen sehr hart im konditionellen Bereich trainiert und auch gestern wieder 2 anspruchsvolle Einheiten absolviert. Da war es klar, dass das Spiel gegen einen gut eingestellten Gegner wie den SV Mehring richtig schwer für meine Jungs wird. Kompliment aber auch an Rudi Thömmes und seine Truppe, die haben vor allem in der ersten Halbzeit guten Fussball gezeigt.” Der Trierer Pokalheld, der als Spielertrainer bei Mehring fungiert, macht dem SVE Mut: “Es war klar, dass die Trierer Spieler mitten im Konditionstraining stecken und höchstens 50% ihres Potentials abrufen können. Wir haben allerdings auch gut dagegengehalten. Ich glaube aber, dass die Eintracht auf dem richtigen Weg ist, es mit diesen Jungs wieder nach oben zu schaffen. Denn richtig gut kicken können die alle und nach der Vorbereitung werden die auch ganz anders Gas geben.” Für das Pokalspiel drückt Thömmes natürlich seinem SVE die Daumen: “Das wäre natürlich super wenn die Schalker wie damals wieder geschlagen werden würden. Aber egal wie das Spiel ausgeht, die Emotionen und die Euphorie müssen alle mit in die Oberliga-Saison nehmen. Dann klappt das auch mit der Qualifikation für die Regionalliga.”

Schlechte Nachrichten gab es dann leider auch noch: Torwart Pero Miletic hat sich im Training die Hand gebrochen und wird mit 4-6 Wochen genauso lange ausfallen wie Dominik Müller, der sich ebenfalls im Training einen Anriss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zugezogen hat.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]