powered by deepgrey

Ein echter Härtetest

Am kommenden Sonntag steht Eintracht Trier vor der schwierigsten Aufgabe der sich dem Ende zu neigenden Oberliga-Saison. Im Mainzer Bruchweg-Stadion wartet am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr mit der Zweiten Mannschaft des designierten Bundesligaabsteigers Mainz 05 ein echter Brocken auf die junge Mannschaft von Werner Kartz.

Da werden Erinnerungen wach: in besseren Zeiten spielte man in Mainz vor ausverkauftem Haus gegen die rheinhessischen Nullfünfer, am Sonntag gibt es Oberliga-Alltag vor wahrscheinlich deutlich weniger als 1.000 Zuschauern.

Ein echter Härtetest für die SVE-Youngster wirds trotzdem: tritt man doch gegen die spielerisch stärkste Mannschaft der Oberliga Südwest an. Kein Grund jedoch Angst zu haben. Mainz hat am letzten Spieltag überraschend gegen Homburg verloren und auch der SVE rechnet sich Chancen auf einen Auswärtsdreier aus.

Die Eintracht kann in jedem Fall locker und befreit aufspielen, aber auch für Mainz geht es um nicht mehr allzu viel. Die Meisterschaft ist Oggersheim nur noch per Fußballwunder zu entreißen und ein zweiter oder dritter Platz hat allenfalls statistischen Wert. Insofern ist ein interessantes Fußballspiel zu erwarten, bei dem sich die jungen SVE-Spieler gegen eine richtige Klasse-Mannschaft beweisen können.

Die Aufstellung der Eintracht lässt wieder einmal Platz für Spekulationen. Auch am Sonntag wird der Kader mit zahlreichen Talenten aus unserer Nachwuchs-Abteilung gespickt sein, wer von Anfang an ran darf entscheidet Trainer Kartz kurzfristig. Denn ganz ohne Druck geht es auch nicht: der letzte Saisonhöhepunkt für Trier wirft bereits seine Schatten voraus. Am 07.06.07 trifft die Eintracht im Rheinland-Pokalfinale in Kruft auf den Verbandsligisten Oberwinter. Grund genug für unsere Spieler sich in den letzten Saisonspielen mit guten Leistungen für die Elf zu empfehlen, die das letzte verbleibende Saisonziel erreichen soll: Rheinlandpokal-Sieg und Einzug in die lukrative 1.Hauptrunde des DFB-Pokals.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]