powered by deepgrey

0:2 Testspielniederlage gegen Luxemburg

Achtungserfolg für Eintracht Trier! In einem über die komplette Spielzeit fairen Testspiel gegen die Nationalelf von Luxemburg gab es heute abend vor 385 Zuschauer in Grevenmacher “nur” eine 0:2 (0:1) Niederlage.

Luxemburg, am kommenden Samstag Gegner von Weißrussland in der EM-Qualifikation, begann druckvoll und kam schon früh zu seinen ersten Chancen. Jedoch scheiterten sowohl Collette (11.) als auch Strasser (13.) jeweils freistehend am sehr gut aufgelegten SVE-Keeper Felix Hörrlein. Es dauerte bis zur 40. Minute ehe die Gastgeber in Führung gehen konnten. Eine Flanke von der linke Seite wurde von Thomas Boden unglücklich abgefälscht, Collette hatte diesmal keine Mühe den Abpraller im Gehäuse der Gäste unterzubringen. In der Nachspielzeit hatte man nochmals Glück als Lombardelli beim Schuss aus 13m den Ball knapp neben den Pfosten des Eintracht – Tores setzte.
Zur 2. Halbzeit brachte Trainer Herbert Herres gleich mehrere frische Kräfte was zunächst zu einer offensiveren Ausrichtung bei den Trierern führte. Aber das 1. Ausrufezeichen in dieser Hälfte setzte wiederum die Elf aus dem Großherzogtum. Remy versuchte es aus 18m mit einem Schlenzer der jedoch vom zur Halbzeit eingewechselten SVE-Keeper Schneider bravorös aus dem Winkel gefischt wurde (56). Es dauerte bis zur 69. Minute ehe die Eintracht zu ihrer ersten guten Chance kam: einen Eckball von Ismaili konnte Torhüter Joubert erst im Nachfassen festhalten. In der 72. Minute erhöhten die Gastgeber durch Reiter per (zweifelhaften) Foulelfmeter auf 2:0. Michael Dingels soll zuvor den Ex-Bundesligaspieler Jeff Strasser zu Fall gebracht haben. 3 Minuten später hatte man dann Glück nicht einen weitere Treffer kassieren zu müssen – ein Schuss von Remy ging knapp über das Eintracht Tor. In der 77. Minute war es wiederum Ismaili der im Strafraum der Luxemburger zum Schuss kam der leider noch von einem Abwehrspieler zur Ecke abgefälscht werden konnte. In den letzten Minuten gab Herres einigen Kräften aus der 2. Mannschaft von Eintracht Trier ihre Chance sich zu beweisen.

Aufstellung
Nationalmannschaft Luxemburg: Joubert, Kintziger, Bigard, Reiter (76. Binsfeld) , Mutsch, Peters (64. Plein), Strasser, Payal (41. Ferreira), Lombardelli (46. de Sousa), Collette (73. Huss), Remy (64. Sagramola)

Eintracht Trier: Hörrlein (46. Schneider), Gorka (46. Dingels), Boden, Dworschak (84. Penth), Wittek (46. Schlabach), Ismaili (79. Rinnenburger), Novacic (46. Hartung), Grossert (79. Schmitt), Müller (46. Herz), Traore (82. Bader), Laurent (84. Schottes)

Tore: 1:0 (4o.) Collette, 2:0 (72.) Reiter (FE)

Zuschauer: 385

Karten: keine

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]