powered by deepgrey

Schlabach kommt an die Mosel

Kurz vor Ende der Transferperiode hat Eintracht Trier noch einmal zugeschlagen und Timo Schlabach verpflichtet. Der 26-jährige Offensiv-Allrounder wechselt mit sofortiger Wirkung von den Stuttgarter Kickers an die Mosel.

Geschäftsführer Jürgen Werthenbach, kennt Schlabach bereits aus seiner Siegener Zeit: “Timo bringt uns fußballerisch wieder ein gutes Stück weiter. In der Offensive kann er flexibel eingesetzt werden, ob auf Außen, als hängende Spitze oder als Stürmer.” Trainer Adi Kevric ist ebenfalls von den Fähigkeiten des Ex-Stuttgarters überzeugt: “Timo bringt alles mit: körperlich und technisch, der Junge ist ein fertiger Spieler. Und verfügt über jede Menge Regionalliga-Erfahrung.”

Schlabach entschied sich trotz mehrerer Angebote aus der Regionalliga für Eintracht Trier. Das Umfeld und die sportliche Perspektive waren dabei für den gebürtigen Siegener ausschlaggebend: “In Trier stimmt alles. Ich will mithelfen, um den Aufstieg in die Regionalliga so schnell wie möglich perfekt zu machen.” Der 1,78cm große Offensiv-Akteur absolvierte für die Sportfreunde Siegen, die zweite Mannschaft von Mainz 05 und die Stuttgarter Kickers insgesamt 117 Regionalliga-Partien und schoss dabei 17 Tore.

Damit sind die Transferaktivitäten der Eintracht abgeschlossen. Auch die Akte Zuntners ist damit zu. Der lettische Mittelfeldspieler wird nicht für Eintracht Trier auflaufen.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]