powered by deepgrey

Überzeugende Leistung des SVE

Am heutigen Abend hat Eintracht Trier das Testspiel gegen den französischen Zweitligisten FC Metz mit 0:2 (0:0) verloren. In einer chancenarmen Partie kamen die Lothringer gegen Ende der Partie durch zwei Kontertore zu einem nicht unverdienten Testspiel-Sieg.

Gut mitgehalten – mit diesem Eindruck verließen die Meisten der circa 700 Zuschauer zufrieden das Moselstadion. Eintracht Trier war dem ungeschlagenen Tabellenführer der zweiten französischen Division bis zur 60. Minute ebenbürtig. Erst danach ließen die Kräfte beim Oberligisten nach und Metz nutzte eine Unachtsamkeit der ansonsten sicher stehenden SVE-Defensive durch Leoni (68.)zur 1:0-Führung. In der 87. Minute sorgte Lanteri nach einem Konter mit dem 2:0 für den endgültigen K.O. – Trier drängte auf den Ausgleich und die aufgerückte Hintermannschaft wurde von den schnellen Metzer Offensivkräften ausgehebelt.

Eintracht Trier verbucht einen Achtungserfolg gegen eine topfitte Metzer Mannschaft – in Frankreich wird ohne Winterpause durchgespielt -, die mit zahlreichen Profis in Trier angetreten war und den Test durchaus ernst nahm. Trier merkte man gegen Ende das strapaziöse Konditionstraining der ersten Trainingswoche an. Die beiden über 90 Minuten eingesetzten Testspieler Nikola Jozic und Lotfi El Bouzidi hatten einige gute Szenen.

Auf dieser Leistung lässt sich allerdings aufbauen und schon am kommenden Mittwoch steht beim Testspiel gegen die SG Laufeld die nächste Standortbestimmung für die Mannen von Trainer Adnan Kevric an.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]