powered by deepgrey

Adventszeitzeit – Derbyzeit: Eintracht Trier empfängt den FSV Salmrohr

Am Freitag, dem 08.12.2006 ist es soweit: Die alten Rivalen Eintracht Trier und FSV Salmrohr treffen im Moselstadion aufeinander. Da ist natürlich für Spannung gesorgt, zumal im Kader der Salmtaler so mancher ehemalige Eintrachtler die Fussballschuhe schnürt.

Nach dem 5:2 im Hinspiel, als über 4000 mitgereiste Trierer für Heimspielatmosphäre sorgten möchte Salmrohr-Trainer Erwin Berg Revanche: „Ich glaube, wir haben aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen“. Auch die Spieler der „Macht vom Dorf“, wie sich die Salmtaler gerne selbst bezeichnen sind heiß auf das Derby.

Die Eintracht und Salmrohr haben ihre beiden letzten Ligaspiele gegen jeweils saarländische Gegner gewonnen, Trier zeigte insbesondere in der zweiten Halbzeit gegen den 1.FC Saarbrücken eine Klasseleistung und die Salmtaler besiegten Aufstiegsaspirant Homburg zu Hause glatt mit 3:0. Insofern scheinen beide Mannschaften bestens für das Spiel des Jahres gerüstet – allerdings geht Trier aufgrund der Ambitionen des Vereins und der Heimstärke als Favorit in die Partie.

Trainer Adnan Kevric kann personell aus dem Vollen schöpfen. Alle Mann sind an Bord, auch der in Saarbrücken noch fehlende Mittelfeldregisseur Thorsten Wittek wird wieder von Beginn an auflaufen.

Es ist angerichtet: Eintracht Trier braucht den Heimdreier, um Kontakt zur Spitze zu halten und im Falle eines erneuten Patzers von Oggersheim die Tabellenspitze zu erklimmen. Salmrohr möchte traditionell den Favoriten ärgern und mit einem Auswärtssieg die Weihnachtsfreude in Trier merklich dämpfen.

Der Vorverkauf für das Spiel läuft sehr gut, besonders Sitzplatzkarten sind sehr gefragt. „Die Leute bombardieren uns mit Kartenwünschen, die Kontingente in den Vorverkaufsstellen mussten mehrfach aufgestockt werden“, so Geschäftsführer Jürgen Werthenbach. Eintracht Trier rechnet für das Spiel mit deutlich über 4.000 Zuschauern.

Anstoss der Partie ist um 19.30 Uhr im Moselstadion.

Fotos: Hans Krämer   www.hanniphoto.de

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]