powered by deepgrey

Rheinland-Pokal Achtelfinale: Eintracht Trier muss nach Lahnstein

Am morgigen Mittwoch, dem 22.11.06 muss Eintracht Trier im Achtelfinale des Rheinlandpokals um 19.00 Uhr bei der SG Lahnstein antreten.

Der Tabellendritte der Verbandsliga freut sich auf das Kräftemessen mit dem klassenhöheren Team von der Mosel. Bei Trier werden hier Erinnerungen an die Pokalblamage von letzter Saison wach, als man am damaligen Rheinlandligisten Rossbach scheiterte. Nach zuletzt durchwachsenen Leistungen im Liga-Alltag hat die Mannschaft jedoch die Chance, Selbstvertrauen zu tanken und durch einen Sieg im Pokal wieder enger zusammenzurücken – ohne natürlich Lahnstein auf die leichte Schulter zu nehmen. Die vom ehemaligen Trierer Spieler Marc Volke trainierte SG wird mit allen Mitteln versuchen der Eintracht ein Bein zu stellen.

Die Spielansetzung nur zwei Tage vor dem nächsten – eminent wichtigen – Heimspiel in der Oberliga gegen die SG Betzdorf sorgt für reichlich Diskussionen. Trainer Adi Kevric ist von dem Termin alles andere als begeistert: “Das ist ein Skandal.”
Kevric wird aufgrund der widrigen Umstände wohl auf den einen oder anderen Spieler aus dem Kader der zweiten Mannschaft zurückgreifen, obwohl sich beim letzten Heimspiel gegen Dörbach niemand wirklich für höhere Aufgaben empfehlen konnte.

Doch egal wer im Eintracht-Dress aufläuft: es zählen in dieser wichtigen Phase der Saison nur Siege – auch im Rheinland-Pokal.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]