powered by deepgrey

Heimerfolg: Eintracht Trier – TuS Hohenecken 2:1 (2:1)

Pflichtaufgabe gelöst: Eintracht Trier schlägt am heutigen Abend den TuS Hohenecken mit 2:1. Shergo Biran (15.Minute) und Christian Hassa (44.Minute) stellten nach dem Ausgleich der Pfälzer in der 39. Minute bereits vor der Pause den Endstand der Partie her.

Über 2.000 Zuschauer sahen eine Partie auf schwachem Oberliga-Niveau. Trier war die Nervosität nach den letzten beiden missglückten Auswärtsauftritten deutlich anzumerken. Nur selten sah man gelungene Aktionen beim Gastgeber. Hohenecken spielte unbeschwert auf und war über weite Strecken des Spiels ein ebenbürtiger Gegner. Adnan Kevric war mit dem Spiel seiner Mannschaft auch unzufrieden: “Das beste an diesem Spiel war das Ergebnis.” Gästetrainer Peter Rubeck hingegen schöpft aus dem couragierten Auftritt seiner Mannschaft Mut für die kommenden Aufgaben: “Kompliment an meine Mannschaft. Wenn wir weiterhin so auftreten wie hier in Trier, ist der Klassenerhalt durchaus noch drin.”
Wie so oft in dieser Saison taten sich die Moselaner gegen einen “Kleinen” der Liga unnötig schwer. Aufgrund der insgesamt besseren Torchancen war der dreifache Punktgewinn für die Eintracht jedoch nicht unverdient.

Durch diesen Arbeitssieg rückt Eintracht Trier zunächst bis auf 5 Punkte an Tabellenführer Oggersheim heran.

Am kommenden Freitag (24.11.06) erwartet Trier mit der SG Betzdorf den Tabellenletzten der Oberliga Südwest. Auch hier sind 3 Punkte Pflicht – ebenso wie eine klare Leistungssteigerung.

Eintracht Trier: Kockel – Boden, Saur (46. Gorka), Grossert – Novacic, Dworschak (71. Dingels) – Hassa, Wittek, Ismaili – Bouadoud (67. Traore), Biran

Tore: 1:0 (15.) Biran, 1:1 (39.) Brunck, 2:1 (44.) Hassa

Schiedsrichter: Schmitt (Ludweiler)

Zuschauer: 2050

Foto: Hans Krämer   www.hanniphoto.de

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]