powered by deepgrey

Pflicht erfüllt: Eintracht Trier schlägt Bitburg 5:1(3:0)

Ohne Glanz hat Eintracht Trier die heutige Pflichtaufgabe in der 4.Rheinland-Pokalrunde beim A-Ligisten FC Bitburg gelöst.
Trier wurde seiner Favoritenrolle gerecht und fuhr durch Tore von Bouadoud (2), Novacic, Traore und Balke den ersten Pokalsieg dieser Saison ein. Bitburg konnte lediglich in den ersten 15 Minuten mithalten und ärgerte den Favoriten mit einigen schnellen Angriffen. Nach 20 Minuten machte Trier dann ernst und schoss bis zur Pause eine 3:0-Führung heraus.

In der zweiten Halbzeit gelang Bitburg direkt zu Beginn der Ehrentreffer. Sarrtison erlief einen langen Ball und ließ Hörrlein keine Chance. Doch Trier ließ sich das Heft des Handelns nicht aus der Hand nehmen und erhöhte umgehend wieder den Druck. Und so hieß es nach 90 Minuten 5:1 für die Moselaner. Einzig die mangelhafte Chancenauswertung verhinderte einen höheren Sieg der Truppe von Adnan Kevric.

Eintracht Trier: Hörrlein – Dingels, Saur, Grossert – Laurent (61. Adams), Novacic, Wittek (52. Neuerburg), Herz, Ismaili – Bouadoud (46.Traore), Balke.

Tore: 1:0 Bouadoud (18.), 2:0 Novacic (32.), 3:0 Bouadoud (40.), 3:1 Sarrtison (46.), 4:1 Traore (58.), 5:1 Balke (73.)

Schiedsrichter: Bittner (Neuerburg)

Zuschauer: 700

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]