powered by deepgrey

Die Aufholjagd kann beginnen: 1.FSV Mainz 05 II zu Gast im Moselstadion

Am kommenden Mittwoch (01.11.06, 15:30 Uhr) empfängt Eintracht Trier die Zweite Mannschaft von Mainz 05 zum Verfolgerduell im Rahmen des zweiten Teils des geteilten 11. Spieltags der Oberliga Südwest. Trier steht unter besonderem Druck: In den letzten 5 Spielen ist der Rückstand auf Tabellenführer Oggersheim auf 10 Punkte angewachsen. Allerdings haben die Ludwigshafener Vorstädter bereits zwei Spiele mehr als die Moselaner absolviert.

Gegen Mainz hat die Eintracht nun die Chance den Rückstand zu verkürzen – Oggersheim ist spielfrei. Allerdings hängen die Trauben diesmal hoch. Die Reserve des Bundesligisten aus Mainz hat eine spielstarke Mannschaft, einige Akteure verfügen über Bundesligaerfahrung. Nicht von ungefähr steht für die junge Truppe von Ex-Profi Peter Neustädter erst eine Niederlage in der laufenden Saison zu Buche. Mit 23 Punkten hat Mainz genauso viel Punkte wie die Eintracht gesammelt, im Gegensatz zu Trier einen Großteil davon jedoch auswärts (14). Außerdem bleibt abzuwarten wie Trier die sportliche Talfahrt und die Querelen der letzten Wochen, die in der Entlassung von Trainer Pezzaiouli am Sonntag gipfelten weggesteckt hat.

Adnan Kevric trägt erstmals nach seinem Intermezzo beim Spiel gegen Worms die Trainerverantwortung. Und er lässt keinen Zweifel daran, dass ab sofort wieder ein anderer Wind weht und es nur eine Richtung gibt: nach oben. In Einzelgesprächen möchte Kevric die Mannschaft bis zum Mittwoch wieder aufrichten und dabei „Einigen Herrschaften klar machen, um was es hier geht“. Auch wird es im taktischen Bereich eine Rückkehr zum bewährten 3-5-2-System geben mit dem die Mannschaft in den ersten Spielen noch unter Roland Seitz die Gegner im Moselstadion stets dominiert hatte.

Nach der desolaten Vorstellung gegen Bad Kreuznach muss in diesem eminent wichtigen Spiel die Wende her. Der Vorstand hofft daher auch diesmal auf Unterstützung durch das Trierer Publikum.

Anstoß der Partie ist um 15.30 Uhr im Moselstadion.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]