powered by deepgrey

Eintracht Trier II besiegt die SG Gillenfeld mit 2:1 (2:0)

Endlich wieder ein Erfolgserlebnis für die Jungs von Trainer Vito Milosevic. Im Kellerduell der Rheinlandliga wurde die SG Gillenfeld mit 2:0 besiegt.

Die Eintracht-Fohlen fanden schneller zu Ihrem Spiel als die Gäste und konnten nach 20 Minuten zum ersten Mal Jubeln: Dein Smajovic brachte die Blauschwarzen in Führung, Schottes erhöhte wenig später auf 2:0. Bis zur Halbzeitpause verpasste man jedoch die sich nun zahlreich bietenden Gelegenheiten zu nutzen. So scheiterte Smajovic mehrfach in aussichtsreicher Position am Gästetorwart oder an der Latte.

Nach der Pause kam die SG Gillenfeld mit viel Elan aus der Kabine und die Eintracht schaltete einen Gang zurück. Die Eifeler erspielten sich ein klares Übergewicht, ohne jedoch ein Mittel gegen die heute kompakt stehende Abwehr der Trierer zu finden. Das 2:1 durch Stolz war lediglich Ergebniskosmetik.

Durch diesen wichtigen Heimsieg verschafft sich Eintracht Trier II etwas Luft im Abstiegskampf.

Tore: 1:0 Dein Smajovic (20.min), 2:0 Markus Schottes (25. min), 2:1 Sebastian Stolz (90.min)

Zuschauer:100

Besondere Vorkomnisse: In der 80. Minute sieht Bastian Herdzina (SG Gillenfeld) die rote Karte wegen groben Foulspiels

Foto: Hans Krämer  www.hanniphoto.de

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]