powered by deepgrey

Erst kein Elfmeter, dann das Gegentor: Eintracht verliert 0:1 in Darmstadt

Das erste von zwei Auswärtsspielen endete mit einer Niederlage: Die Eintracht unterlag beim einstigen Aufstiegsanwärter SV Darmstadt 98 mit 0:1. Dabei hielten die Trierer das Spiel vor 3400 Zuschauen am Böllenfalltor lange offen und hatten in der ersten Hälfte sogar die besten Chancen. In der 17. Minute zimmerte Sebastian Becker einen Freistoß an die Latte, bevor Vitus Nagorny das Leder über die Linie drückte – allerdings sah Schiri Peter Sippel ein Stürmerfoul. Wenige Minuten später war es Vitus Nagorny, der nach Flanke von Christian Schmid für Najeh Braham auflegte. Der Tunesier traf den Ball zwar nicht richtig, allerdings drosch Christian Stuff das Leder freistehend drüber. Nach der Pause kamen die Gastgeber besser ins Spiel uns erarbeiteten sich ein Chancenplus. Knackpunkt des Spiel war allerdings ein nicht gegebener Elfemter an Vitus Nagorny, der in der 72. Minute im Strafraum zu Fall kam. Im direkten Gegenzug erzielte Ivo Ilicevic das 1:0 für die Darmstädter. Zehn Minuten später zeigte Sippel dann auf den Punkt, doch der eingewechselte Nazir Saridogan scheiterte an Kresic. Für die Eintracht reichte es in der Schlussphase aber nicht mehr für einen Punktgewinn, so dass man vor dem wichtigen Auswärtsspiel beim Jahn Regensburg wieder “unter dem Strich” rangiert.
kal.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]