powered by ROAMSYS

U17 unterliegt Saarbrücken

Vor großer Zuschauerkulisse hat die SVE-U17 ihr Auswärtsspiel beim FC Saarbrücken verloren. Trotz vieler Tormöglichkeiten zog der SVE am Ende den kürzeren und steht nun auf dem siebten Tabellenplatz der Regionalliga Südwest.

Der SVE legte einen Auftakt nach Maß hin. Die Eintracht begann druckvoll und ging in der 15. Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter von Tim Neumann in Führung. Ivo Silva war zuvor gefoult worden, weswegen Schiedsrichter Yannick Louis auf den Punkt zeigte. Anschließend kam der FCS besser in die Partie und glich fünf Minuten vor der Pause per Kopfball aus. Nach dem Seitenwechsel kam der SVE entschlossen aus der Kabine und ging drei Minuten nach dem Wiederanpfiff durch Ivo Silva in Führung, der mit dem Tor seine starke Leistung unterstreichen konnte. Danach bot sich wieder das gleiche Bild wie schon zuvor im ersten Durchgang. Saarbrücken war nun die aktivere Mannschaft und ging durch zwei Treffer erstmals in der Partie in Führung. Fünf Minuten vor Schluss kassierte Yannik Cervellera einen Platzverweis, doch trotzdem kam der SVE noch zu Ausgleichschancen, die jedoch ungenutzt blieben. Trainer Mario Spang nach dem Spiel: „Beide Mannschaften haben heute ein tolles Spiel geboten. Technisch und taktisch gut, dabei sehr fair. Leider haben wir auch heute eine kaltschnäuzige Torausbeute vermissen lassen, denn insgesamt habe ich uns heute einen Tick besser gesehen.“

Bereits am Mittwoch steht für die U17 das Nachholspiel gegen den FC Homburg an. Anstoß am Moselstadion ist um 19:30 Uhr.

 

Es spielten: Noe Bouche, Luca Quint, Jonas Hammes, Tim Neumann, Hendrik Thul, Eliah Dick (47‘ Magnus Hansen), Ivo Silva (63‘ Yannik Cervellera), Sebastian Wolf, David Fritz, Luis Petto (74‘ Mathias Olesen), Laurenz Erschens

Tore: 15‘ Tim Neumann 43‘ Ivo Silva